Jeder, der über den Trup­pen­übungs­platz fährt, hat sie schon­mal gese­hen; nur wer etwas falsch macht, kommt auch in den per­sön­li­chen Kon­takt: die Ran­ge Con­trol. Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN hat­ten am Wochen­en­de die Mög­lich­keit, exklu­siv auf einer Patrouil­le mit­zu­fah­ren. Im ers­ten Teil der Serie beschäf­ti­gen wir uns mit der Ran­ge Con­trol und ihren Aufgaben.

Es ist kurz nach Mit­tag, als ich die den Trai­ning Safe­ty Offi­cer Major Jules Far­row, den chief of patrol Pao­lo Bor­dona­row und sei­nen Kol­le­gen Mar­tin Gostick tref­fe. Der Hin­ter­grund des Tref­fens ist ernst. Denn immer wie­der nut­zen Quad­fah­rer das Wochen­en­de, um sich auf dem Trup­pen­übungs­platz aus­zu­to­ben — abseits der Wege. „Das stellt einen unvor­stell­ba­ren Leicht­sinn dar”, erklärt Major Far­row. Denn über­all lie­ge Muni­ti­on, man­che nur weni­ge Meter vom Weges­rand. „Es ist unglaub­lich, dass bis­her noch nichts pas­siert ist”, so Pao­lo Bor­dona­row. Und genau hier lie­ge das Pro­blem. „Erst wenn etwas pas­siert, wer­den die Leu­te auf­wa­chen und rea­li­sie­ren, dass sie etwas Ver­bo­te­nes tun”, unter­streicht Farrow.

Nun geht es aber los: Ich set­ze mich nach hin­ten in das Auto der Patrouil­le, Pao­lo Bor­dona­row fährt, wäh­rend Mar­tin Gostick auf dem Bei­fah­rer­sitz Platz nimmt. Als ers­tes geht es los Rich­tung Haus­ten­beck. „Vie­le Leu­te glau­ben, dass wir das sind, um zu bestra­fen”, so der chief of patrol. Das sei aber nicht der Fall. Die ran­ge con­trol wol­le Wan­de­rer, Fahr­rad­fah­rer und alle ande­ren vor Unglü­cken bewah­ren. „Das ist unse­re ein­zi­ge Auf­ga­be”, unter­streicht Gostick.

Mit wie vie­len Autos und Mit­ar­bei­tern die ran­ge con­trol unter­wegs ist, bleibt geheim. „Wir sind aber den Tag in meh­re­ren Schich­ten unter­wegs”, so Bor­dona­row. 111 Qua­drat­ki­lo­me­ter ist die Grö­ße des Gebie­tes, das Pao­lo Bor­dona­row und sei­ne Kol­le­gen über­wacht. Neun Zufahr­stra­ßen füh­ren auf den Trup­pen­übungs­platz. „Wir erle­ben es lei­der immer wie­der, dass Pas­san­ten die Stra­ßen nut­zen, selbst wenn die­se wäh­rend der Schieß­übun­gen gesperrt sind”, so Gostick.

So ist es in der Ver­gan­gen­heit schon­mal vor­ge­kom­men, dass das Mili­tär sei­ne Übun­gen unter­bre­chen muss­te, da die ran­ge con­trol zuerst einen Fahr­rad­fah­rer aus dem abge­sperr­ten Gebiet eskor­tie­ren mussten.

Das wider­recht­li­che Betre­ten des Übungs­ge­län­des,. im eng­li­schen „trespas­sing“ genannt, kann die ran­ge con­trol ledig­lich mit einem Buß­geld ahn­den. „Das kann aber bis zu 250 Euro kos­ten”, so Gostick.

Vie­le der Ange­spro­che­nen wür­den aggres­siv und mit Unver­ständ­nis reagie­ren. „Wir müs­sen uns manch­mal tat­säch­lich erst ein­mal recht­fer­ti­gen, bevor wir dann den Per­so­nen erklä­ren, was sie falsch gemacht haben”, ärgert sich Pao­lo Bor­dona­row, der seit 28 Jah­ren schon sei­nen Dienst versieht.

Scha­de fin­det er es auch, dass wenn über Unfäl­le oder ähn­li­ches berich­tet wer­de, nie über die ran­ge con­trol geschrie­ben wer­de. „Dabei sind wir es
häu­fig, die zuerst da sind, Absper­run­gen anfor­dern und häu­fig bis zum Schluss dablei­ben”, berich­tet er.
Wäh­rend wir wei­ter über den Übungs­platz fah­ren, sehen wir schon von wei­tem ein Auto am Kalk­turm ste­hen. Pao­lo Bor­dona­row hält an, wir stei­gen aus und nähern uns der Grup­pe, die bis zur Sehens­wür­dig­keit gegan­gen ist. Die bei­den Offi­cers hören nun genau die Aus­re­den, die sie schon lan­ge ken­nen. „Wir wuss­ten nicht, dass wir hier nicht her­ge­hen durf­ten”, ent­fährt es einer aus der Grup­pe. „Dann las­sen Sie uns doch mal gemein­sam zum Schild gehen”, erwi­dert Bor­dona­row, der den Reu­mü­ti­gen ihr Fehl­ver­hal­ten verdeutlicht.

Nach einer Ver­war­nung geht es wei­ter zu meh­re­ren Übungs­dör­fern, die auf dem Trup­pen­übungs­platz lie­gen. Was wir dort erle­ben und wo Pao­lo Bor­dona­row am liebs­ten Mit­tag­pau­se macht, erfah­ren Sie am 15.8. im zwei­ten Teil der Serie.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner