„Wir sind alle in einem Boot.” Unter die­sem Mot­to hat für 75 Schü­ler die Ein­schu­lung in die Real­schu­le August­dorf statt­ge­fun­den. Auch wenn die Atmo­sphä­re, auf­grund der Coro­na-Restrik­tio­nen mit den vor­he­ri­gen Ein­schu­lun­gen nicht zu ver­glei­chen war, gaben sich doch die Orga­ni­sa­to­ren alle Mühe, die­sen Tag für Kin­dern und Eltern zu einem beson­de­ren wer­den zu las­sen mit Erfolg. Auf dem Podi­um stand, auf einer Staf­fe­lei, das Bild eines Boo­tes. Beim Betre­ten der Büh­ne, ver­ewig­te sich jedes der Kin­der mit sei­nem Fin­ger­ab­druck und erhielt als ein klei­nes Ein­schu­lungs­prä­sent pas­sen­der­wei­se auch gleich noch einen Seerucksack. 

Im Namen der Schul­lei­tung wünsch­te Leh­re­rin Mela­nie Grimm den Eltern und Schü­lern alles Gute für die Erzie­hungs­part­ner­schaft. Drei Klas­sen wer­den in die­sem Jahr gebil­det. Wäh­rend in der 5a 21 Kin­der sind, wird die 5b und 5c mit jeweils 27 Kin­dern gut gefüllt sein. „Sei­en Sie Ihren Kin­dern eine Unter­stüt­zung”, for­der­te Mela­nie Grimm die Eltern auf.

Aber nicht nur der Kon­takt zu den eige­nen Kin­dern, son­dern auch die Bezie­hung zu dem Kol­le­gi­um stand im Mit­tel­punkt der Begrü­ßungs­re­de. „Kom­men Sie lie­ber ein­mal mehr, als ein­mal zu wenig zu uns”, moti­vier­te Grimm die anwe­sen­den Eltern.

Nicht nur für die Neu­zu­gän­ge war die­ser Tag eine Pre­mie­re, son­dern auch für SV-Leh­re­rin Edith Kéme­ny; sie hat in die­sem Schul­jahr zum ers­ten Mal eine eige­ne Klas­se. „Ich freue mich schon sehr dar­auf”, ver­riet sie im Vor­feld der Redak­ti­on. Ihre bei­den Kol­le­gin­nen Annet­te Strath­mei­er und Clau­dia Schwe­ser unter­rich­ten die bei­den ande­ren fünf­ten Jahrgangsklassen.

Der­weil stellt die  Mas­ken­pflicht nicht nur die Neu­an­kömm­lin­ge, son­dern auch die ande­ren Schü­ler vor eine Her­aus­for­de­rung. „Wir haben soge­nann­te Mas­ken­pau­sen in den Klas­sen ein­ge­führt”, erklär­te der stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter Micha­el Ast. So wür­den zwi­schen­durch Pau­sen gemacht, in denen dann die Kin­der, unter Ein­hal­tung des Abstan­des, die Mas­ken für einen gewis­sen Zeit­raum abset­zen dürf­ten. „Es ist schon eine beson­de­re Zeit”, so Ast zu den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN.

Nun heißt es für die frisch­ge­ba­cke­nen Real­schü­ler aber erst ein­mal, die neu­en Klas­sen­ka­me­ra­den ken­nen zu ler­nen und sich zu orientieren.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner