Neue Erkenntnisse zum Raubüberfall

Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN berich­te­ten in den ver­gan­ge­nen Tagen, dass ein Raub in der Pivits­hei­der Stra­ße statt­ge­fun­den hat­te.

Nun lie­gen der Redak­ti­on neue Erkennt­nis­se vor. Dem­nach wur­de am Frei­tag, den 14. August gegen neun Uhr vor der Spar­kas­sen­fi­lia­le in August­dorf einem Sol­da­ten der Stabs­fern­mel­de­kom­pa­nie der Pan­zer­bri­ga­de 21 von einem Unbe­kann­ten die Geld­ta­sche ent­wen­det.

Der Sol­dat woll­te als Heim­feld­we­bel der Gemein­sa­men Heim­ge­sell­schaft des Stand­or­tes August­dorf e.V. (GHG) die Ein­nah­men der zurück­lie­gen­den Tage auf das Geschäfts­kon­to ein­zah­len. Der Täter floh auf einem Fahr­rad und wur­de dabei von meh­re­ren Zeu­gen beob­ach­tet. Der geschä­dig­te Sol­dat, ein Stabs­feld­we­bel, blieb unver­letzt und erstat­te­te unver­züg­lich Straf­an­zei­ge bei der Poli­zei. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Det­mold führt die Ermitt­lun­gen, wel­che noch andau­ern.

„Die Bun­des­wehr nimmt den Vor­fall sehr ernst und ist an einer schnel­len und umfas­sen­den Auf­klä­rung inter­es­siert”, erklärt Pres­se­of­fi­zier Haupt­mann Mar­tin Wal­te­ma­the gegen­über den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN.

 

Was ist die GHG?

Die Gemein­sa­me Heim­ge­sell­schaft ist als ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein die zen­tra­le Betreu­ungs­ein­rich­tung für Unter­of­fi­zie­re und Offi­zie­re, Ange­stell­te und Beam­te ver­gleich­ba­rer Besol­dungs- bezie­hungs­wei­se Ent­gelt­grup­pen der zivi­len Wehr­ver­wal­tung sowie für Ehe­ma­li­ge des Bun­des­wehr­stand­or­tes August­dorf.

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN berichteten in den vergangenen Tagen, dass ein Raub in der Pivitsheider Straße stattgefunden hatte. Nun liegen der Redaktion neue Erkenntnisse vor. Demnach wurde am Freitag, den 14. August gegen neun Uhr vor der Sparkassenfiliale in Augustdorf einem Soldaten der Stabsfernmeldekompanie der Panzerbrigade 21 von einem Unbekannten die Geldtasche entwendet. Der Soldat wollte als Heimfeldwebel der Gemeinsamen Heimgesellschaft des Standortes Augustdorf e.V. (GHG) die Einnahmen der zurückliegenden Tage auf das Geschäftskonto einzahlen. Der Täter floh auf einem Fahrrad und wurde dabei von mehreren Zeugen beobachtet. Der geschädigte Soldat, ein Stabsfeldwebel, blieb unverletzt und erstattete unverzüglich Strafanzeige bei der Polizei. Die Kriminalpolizei Detmold führt die Ermittlungen, welche noch andauern. "Die Bundeswehr nimmt den Vorfall sehr ernst und ist an einer schnellen und umfassenden Aufklärung interessiert", erklärt Presseoffizier Hauptmann Martin Waltemathe gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN.   Was ist die GHG? Die Gemeinsame Heimgesellschaft ist als eingetragener Verein die zentrale Betreuungseinrichtung für Unteroffiziere und Offiziere, Angestellte und Beamte vergleichbarer Besoldungs- beziehungsweise Entgeltgruppen der zivilen Wehrverwaltung sowie für Ehemalige des Bundeswehrstandortes Augustdorf.

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!