Knapp 1.100 Per­so­nen haben im ers­ten Halb­jahr die­ses Jah­res den Weg in die Selbst­stän­dig­keit in Lip­pe gewählt. Mit neu­en Ideen, Kon­zep­ten und Inno­va­tio­nen bele­ben sie die Wirt­schaft in Lip­pe und schaf­fen zusätz­li­che Arbeits- und Aus­bil­dungs­plät­ze. Die Zahl der Gewer­be­an­mel­dun­gen ist im Ver­gleich zum glei­chen Vor­jah­res­zeit­raum um elf Pro­zent (NRW: ‑9,9 Pro­zent) rückläufig.

„Die Anzahl der Grün­dungs­be­ra­tun­gen in der IHK bewegt sich im Ver­gleich dazu auf Vor­jah­res­ni­veau“, infor­miert Maria Klaas, Geschäfts­füh­re­rin der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Lip­pe zu Det­mold (IHK Lip­pe). Klaas geht davon aus, dass coro­nabe­dingt eini­ge der Grün­dungs­in­ter­es­sier­ten ihre Ideen zurück­ge­stellt haben. Dies war ins­be­son­de­re in den vom Lock­down betrof­fe­nen Bran­chen not­wen­dig. Die IHK-Geschäfts­füh­re­rin ist sich sicher, dass in den nächs­ten Mona­ten die Gewer­be­an­mel­dun­gen wie­der zuneh­men wer­den, weil ver­mehrt Per­so­nen aus der Kurz­ar­beit oder der Arbeits­lo­sig­keit her­aus den Weg in die Selbst­stän­dig­keit suchen werden.

Die meis­ten Gewer­be­an­mel­dun­gen (288) erfolg­ten im Bereich „Han­del, Instand­hal­tung und Repa­ra­tur von Kraft­fahr­zeu­gen“, gefolgt von „wirt­schaft­li­chen Dienst­leis­tun­gen“ (143), dazu zäh­len u.a. Haus­meis­ter­diens­te sowie der Gar­ten- und Land­schafts­bau. Mit plus 57,9 Pro­zent mel­de­te der Ver­kehrs­be­reich die höchs­te Wachs­tums­ra­te. Hier nah­men vor allem Kurier­diens­te zu. Den mit einem Drit­tel stärks­ten Rück­gang muss­te die Grund­stücks- und Immo­bi­li­en­wirt­schaft hinnehmen.

Auf­fäl­lig ist, dass die Zahl der Geschäfts­auf­ga­ben um fast 30 Pro­zent zurück­ging. „Das ist ein his­to­risch nied­ri­ger Wert“, erklärt Klaas. Da „nur“ 852 Unter­neh­men auf­ga­ben, stieg die Zahl der Gewer­be­trei­ben­den in Lip­pe um 227. Die­se Ent­wick­lung ist nach Ein­schät­zung der IHK unter ande­rem auf die Sofort­hil­fe zurückzuführen.

Für die IHK gehört die Bera­tung von Per­so­nen, die eine Grün­dung pla­nen, zu einer ihrer Kern­auf­ga­ben. Ein Über­blick über die viel­fäl­ti­gen Ange­bo­te der IHK und des Grün­dungs­netz­wer­kes Lip­pe zeigt die „IHK-Start­box“, die unter www.detmold.ihk.de zum Down­load bereit­steht. Ansprech­part­ner in der IHK: Elke Stin­ski, Tel. 05231 7601–30, E‑Mail: stinski@detmold.ihk.de oder Frank Lum­ma, Tel. 05231 7601–28, E‑Mail: lumma@detmold.ihk.de.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner