Bereits die Herbst­kir­mes fiel der Coro­na-Pan­de­mie und den damit ver­bun­de­nen Beschrän­kun­gen zum Opfer. Nun müs­sen die August­dor­fer auch um den Weih­nachts­markt ban­gen. „Von mir gibt es weder ein ja noch ein nein“, beton­te Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­te­rin Iris Diek­mann am Diens­tag­abend in der Sit­zung des Aus­schus­ses für öffent­li­che Einrichtungen.

Als Grund­la­ge dafür ver­wies sie auf die seit dem 1. Sep­tem­ber gel­ten­de Coro­na-Schutz­ver­ord­nung des Lan­des NRW. Groß­ver­an­stal­tun­gen blei­ben bis zum 31. Dezem­ber 2020 gene­rell unter­sagt. In Groß­städ­ten wird es in die­sem Jahr also kei­ne Weih­nachts­märk­te geben. „In der nun gel­ten­den Ver­ord­nung steht zu Weih­nachts­märk­ten nichts drin“, sag­te Diek­mann. Der August­dor­fer Markt fal­le jedoch ver­mut­lich unter den Punkt „Ver­an­stal­tung ab 300 Besu­cher“. Danach ist ein beson­de­res Hygie­ne- und Infek­ti­ons­schutz­kon­zept erfor­der­lich, das unter ande­rem einen Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern sowie Rück­ver­folg­bar­keit und eine ein­ge­zäun­te Flä­che vor­sieht. Nach der­zei­ti­gem Stand geht Diek­mann nicht davon aus, dass der August­dor­fer Weih­nachts­markt unter Ein­hal­tung die­ser Bedin­gun­gen statt­fin­den kann. Die gel­ten­de Coro­na-Ver­ord­nung gel­te jedoch erst ein­mal wie­der nur für zwei Wochen, also bis zum 15. Sep­tem­ber. „Es wird auf Lan­des­ebe­ne bestimmt noch ein­mal über die­ses The­ma dis­ku­tiert. Wir müs­sen abwarten.“

Wohl wis­send, dass das kein Aus­gleich für die belieb­te Ver­an­stal­tung dar­stellt, ging die Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­te­rin noch auf die Beleuch­tung der Gemein­de ein. Im ver­gan­ge­nen Jahr sei­en bereits die Ket­ten auf LED umge­stellt wor­den, nun sol­len auch die wei­te­ren Ele­men­te zur Strom­erspar­nis bei­tra­gen. „So kön­nen wir die Bür­ger immer­hin mit weih­nacht­li­chem Schmuck erfreuen.“

Ein end­gül­ti­ger Ent­schluss für oder gegen den Markt soll bis Mit­te Novem­ber getrof­fen wer­den.  (P.E.)

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner