In einem Bei­trag in den sozia­len Medi­en hat Dr. Andre­as J. Wulf, wie vom Wahl­lei­ter ange­kün­digt, am Mon­tag sei­ne Wahl­nie­der­la­ge eingeräumt.

„Vie­len, vie­len Dank allen Wäh­lern und Unter­stüt­zern. Und: Dank sei Gott! Der Zuspruch, den ich vor der Wahl und beson­ders auch danach erhal­ten habe, bewegt mich zutiefst”, erklärt Wulf.
Er hät­te August­dorf ger­ne wei­ter gedient, und hät­te „ger­ne die vie­len Pro­jek­te und Maß­nah­men, die begon­nen wur­den und geplant sind, zu einem erfolg­rei­chen Abschluss gebracht”, erklärt er wei­ter. Das Wahl­er­geb­nis neh­me er „aber dank­bar an” und schaue mit gro­ßer Zuver­sicht auf das, „wohin Gott mich führt.”
 
Sei­nem Nach­fol­ger gra­tu­liert Wulf zum Sieg. „Möge es ihm gelin­gen, August­dorf in eine gute Zukunft zu beglei­ten”, so sein Wunsch.
Sei­ne Zukunfts­plä­ne beschreibt Dr. Wulf fol­gen­der­ma­ßen: „Ich selbst bin nicht aus der Welt. Ger­ne bin ich bereit, die posi­ti­ve Ent­wick­lung unse­rer Gemein­de von ande­rer Stel­le aus zu unterstützen.”

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner