Am Sonn­tag, 04. Okto­ber lädt die Evan­ge­li­sche Mili­tär­kir­chen­ge­mein­de August­dorf zum Ern­te­dank­got­tes­dienst ein. Für Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten, das Zivil­per­so­nal der Bun­des­wehr und ihre Ange­hö­ri­gen geht der Ern­te­dank noch über den Dank für Ein­kom­men und Aus­kom­men und dem sprich­wört­li­chen „Dach über dem Kopf” hinaus.

Für sie gehört zum Bei­spiel auch der Dank für die Bewah­rung von Leib und Leben im Ein­satz und den Zusam­men­halt der Fami­lie dazu, der durch die Ein­sät­ze oft­mals stra­pa­ziert wird.

Die Musik­grup­pe der Mili­tär­kir­che gestal­tet den Got­tes­dienst musi­ka­lisch. Der Got­tes­dienst in der Mili­tär­kir­che vis-à-vis der Nord­wache der Gfm.-Rommel-Kaserne beginnt um 10 Uhr. Im Anschluss wird zum Kirch­kaf­fee im Sol­da­ten­heim „Oase” gegen­über ein­ge­la­den. Got­tes­dienst­be­su­cher wer­den gebe­ten, einen eige­nen Mund­na­sen­schutz mitzubringen.

 

War­um fei­ern wir eigent­lich Erntedank?

Ern­te­dank­fes­te gab es schon in vor­christ­li­cher Zeit. Ver­gleich­ba­re Riten sind aus Nord­eu­ro­pa, Isra­el, Grie­chen­land oder aus dem Römi­schen Reich bekannt.

In der römisch-katho­li­schen Kir­che ist ein Ern­te­dank­fest seit dem 3. Jahr­hun­dert belegt. Da die Ern­te je nach Kli­ma­zo­ne zu ver­schie­de­nen Zei­ten ein­ge­bracht wird, gab es nie einen ein­heit­li­chen Termin.

Nach der Refor­ma­ti­on wur­de das Ern­te­dank­fest an unter­schied­li­chen Daten gefei­ert. Eini­ge evan­ge­li­sche Kir­chen­ord­nun­gen „ver­ban­den den Dank für die Ern­te mit Michae­lis, ande­re leg­ten ihn auf den Bar­tho­lo­mä­us­tag (24. August), auf den Sonn­tag nach Ägi­dii (1. Sep­tem­ber) oder nach Mar­ti­ni (11. Novem­ber).  Schließ­lich bür­ger­te sich die Fei­er am Michae­lis­tag (29. Sep­tem­ber) oder – weit über­wie­gend – am ers­ten Sonn­tag nach Michae­lis als Ter­min ein. Die­se Rege­lung geht u. a. auf einen Erlass des preu­ßi­schen Königs aus dem Jah­re 1773 zurück. Dies konn­te dazu füh­ren, dass das Ern­te­dank­fest noch in den Sep­tem­ber fällt. Mitt­ler­wei­le ist in den evan­ge­li­schen Kir­chen in Deutsch­land der ers­te Okto­ber­sonn­tag der Ern­te­dank­ter­min, da der Michae­lis­tag, wenn er auf einen Sams­tag fällt, am fol­gen­den Sonn­tag gefei­ert wird.

Im Juden­tum gibt es Scha­wuot, das Wochen­fest, nach Beginn der Ern­te, und das Suk­kot, das Laub­hüt­ten­fest, im Herbst am Ende der Lese.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner