Bezirksregierung wird sich zur Klärschlammtrocknungsanlage äußern

Der Haupt- und Finanz­aus­schuss hat sich in sei­ner Sit­zung am 20.08.2020 mit einer Peti­ti­on von Anlie­gern der Klär­an­la­ge zur Klär­schlammt­rock­nungs­an­la­ge befasst und beschlos­sen, dass die Bezirks­re­gie­rung Det­mold in einer Rats­sit­zung Stel­lung zum Pro­blem neh­men soll.
Die Bezirks­re­gie­rung hat zunächst vor­ge­schla­gen, das The­ma inter­frak­tio­nell vor­zu­stel­len. Somit wird kei­ne Son­der­sit­zung des Rates statt­fin­den.
Ver­tre­ter der Bezirks­re­gie­rung wer­den mit dem neu­en Bür­ger­meis­ter, Tho­mas Kat­zer, dem Betriebs­lei­ter, Armin Zim­mer­mann, dem all­ge­mei­nen Ver­tre­ter des Bür­ger­meis­ters, Patrick Herr­mann und mit den Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den und dem Aus­schuss­vor­sit­zen­den des Betriebs­aus­schus­ses der neu­en Legis­la­tur­pe­ri­ode die The­ma­tik in einem inter­frak­tio­nel­len Gespräch erläu­tern.

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich in seiner Sitzung am 20.08.2020 mit einer Petition von Anliegern der Kläranlage zur Klärschlammtrocknungsanlage befasst und beschlossen, dass die Bezirksregierung Detmold in einer Ratssitzung Stellung zum Problem nehmen soll. Die Bezirksregierung hat zunächst vorgeschlagen, das Thema interfraktionell vorzustellen. Somit wird keine Sondersitzung des Rates stattfinden. Vertreter der Bezirksregierung werden mit dem neuen Bürgermeister, Thomas Katzer, dem Betriebsleiter, Armin Zimmermann, dem allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, Patrick Herrmann und mit den Fraktionsvorsitzenden und dem Ausschussvorsitzenden des Betriebsausschusses der neuen Legislaturperiode die Thematik in einem interfraktionellen Gespräch erläutern.

Leserbriefe zu “Bezirksregierung wird sich zur Klärschlammtrocknungsanlage äußern

Leserbriefe geben die Ansicht der Einsender wieder, die mit der Meinung der Redaktion nicht übereinstimmen muss.


  1. Herr Barz hat recht, und es fällt mir nicht schwer, das unum­wun­den zuzu­ge­ben. Es fällt mir aber schwer retro­spek­tiv den Mund zu hal­ten über die letz­ten 16 Jah­re und die bekla­gens­wer­te Zeit des Still­stan­des und der aus­schließ­lich auf Dr Wulf aus­ge­rich­te­te Lokalpolitik.….erst als die Mehr­heits­ver­hält­nis­se sich zuguns­ten der Oppo­si­ti­on im Rat geän­dert hat­ten, wur­de ver­sucht , eini­ges gera­de­zu­rü­cken und Ver­nunft wie­der wal­ten zu las­sen, und das brauch­te Zeit, und , Herr Barz, dar­an hat die FWG einen nicht gerin­gen Anteil. Sie war die ers­te Stim­me , die mas­siv dem selbst­ver­lieb­ten gestör­ten Bür­ger­meis­ter Paro­li gebo­ten hat und zusam­men mit SPD und FDP den Bür­ger­meis­ter vor sich her getrie­ben hat. Nur so konn­ten Schlings­bruch und der Dören erfolg­reich guter Lösun­gen zuge­führt wer­den !!! Ver­kehrs­kon­zept und Schul­kon­zept und Jugend­kon­zept sind lei­der in der Dr. Wulf — Selbst­be­weih­räu­che­rung und den Tricks wie bei Mr. Trump hän­gen­ge­blie­ben , und das völ­lig unver­ständ­li­che Klär­schlamm­de­a­sas­ter wird gelöst wer­den, wenn der neue Rat von Ver­nunft zukünf­tig gelei­tet wird und nicht von Selbst­herr­lich­keit einer gestör­ten Per­son. Die Auf­ar­bei­tung wird etwas dau­ern und wird Geduld und Durch­hal­te­ver­mö­gen erfor­dern. Ich bin aber sicher, dass mit inter­es­sier­ten Bür­gern, die sich ein­mi­schen, das gelin­gen wird. Ich habe mich ein­ge­mischt und nicht nur beklagt !!!
    Herr Dr. Wulf bie­tet sein Haus zur Ver­mie­tung an !!! Wer jetzt noch irgend­wel­che Zwei­fel hat, dass eine belei­dig­te Unper­son sich ver­drü­cken will, ist unbe­lehr­bar. Es hät­te Jah­re vor­her sein müs­sen , und dann hät­te es Kon­zep­te gege­ben . Packen wir’s an , und es wird gut wer­den. Per aspe­ra ad astra !!!!!

  2. Guten Mor­gen aller­seits,
    so, jetzt also die Bezirks­re­gie­rung?! Eine von dort zu erwar­ten­de Stel­lung­nah­me soll was brin­gen? Das Ding ist fehl kon­stru­iert! Da heißt die Maus kei­nen Faden ab! So lang­sam wird immer deut­li­cher dass die letz­ten 10 Jah­re poli­tisch in August­dorf in jeg­li­cher Hin­sicht ver­schla­fen wur­den!
    Es gibt kein Ver­kehrs­kon­zept!
    Es gibt kein Schul­kon­zept!
    Es gibt kein Kon­zept zur­Ein­dam­mung der Kri­mi­na­li­tät!
    Es gibt kein Kon­zept für gar nichts in die­sem Ort!
    Jetzt soll also die Bezirks­re­gie­rung zu die­sem Euro­grab eine Stel­lung­nah­me abge­ben?!
    Zu wel­chem The­ma? Dass man alles ver­sucht?! Im Zeug­nis steht dann: Sie waren stets bemüht! Was so viel bedeu­tet wie: Sie haben abso­lut kei­ne Ahnung was sie da tun!
    Ich weiß jetzt echt nicht­wie­so­man sich wegen eines Sport­plat­zes selbst fei­ert! Das Geld ist genau­so zum Fens­ter raus geschmis­sen!!! Weil es kein ganz­heit­li­ches Kon­zept gibt! Kei­ne Mit­tel bis lang­fris­ti­ge Pla­nun­gen! Alles wird mit Haus­halts­si­che­rung abge­tan! Wo kom­men denn die vie­len Zehn­tau­sen­de von Euro plötz­lich her?! Ach ja, das Frei­bad, rich­tig! Da spa­ren wir ja so viel Geld ein!
    Die Gebüh­ren wur­den trotz­dem erhöht!
    Das ist jetzt the­ma­tisch nicht wirk­lich gleich, aber: Die FWG bean­tragt einen Senio­ren­bei­rat?! Mir ist fast die Bril­le aus dem Gesicht gefal­len als ich das las?! Wel­che Pro­ble­me haben wir bit­te­schön mit Senio­ren?! Wenn eine Grup­pe in die­ser Gemein­de gut ver­tre­ten ist dann doch wohl die Senio­ren!
    Freie Wäh­ler?! Da erwar­tet man Kampf­geist, Auf­be­geh­ren, InFra­ge­Stel­len, Hin­ter­fra­gen!
    Nichts von alle­dem ist zu sehen oder zu hören?! Weder im Bereich wei­ter­füh­ren­der Schu­len (wie­vie­le Kin­der aus dem Ort fah­ren noch­mal täg­lich in ande­re Orte zur Schu­le?) Senio­ren­bei­rat, tst­sts.….
    Wie wäre es mit einem Fami­li­en­bei­rat?! Dann hät­te manch selbst­ge­fäl­li­ges Rats­mit­glied wirk­lich Mal sein Ohr am Volk!
    Klär­schlammt­rock­nungs­an­la­ge?! Die­ser Begriff allei­ne ist schon sper­rig: Dort wird unser aller Kacke getrock­net damit der Abtrans­port nicht so teu­er wird. Zwi­schen­drin wird die Kacke mit Zucker­was­ser besprüht, wie lecker?! Wie­vielt teu­rer war das ande­re noch­mal, das Jahr­zehn­te gut funk­tio­nier­te???

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!