Team HandbALL reist zum Aufsteiger Habenhausen

Am Sams­tag um 19:30 Uhr steht für das Team Hand­bALL Lip­pe die ers­te Aus­wärts­par­tie der Sai­son an. Das Team von Mat­thi­as Struck ist zu Gast beim ATSV Haben­hau­sen, die wie­der zurück in der 3. Liga sind. „Auf­stei­ger Haben­hau­sen, der ger­ne im ers­ten Heim­spiel punk­ten möch­te, wird uns einen har­ten Kampf lie­fern und sehr heiß sein“, so der THL vor der Rei­se in den Nor­den.

Zwar unter­la­gen die Bre­mer zum Auf­takt in Hagen mit 14:27 klar, doch trotz der Nie­der­la­ge haben sie sich kämp­fe­risch gege­ben. Das erwar­tet Struck auch im Spiel am Wochen­en­de. „Sicher­lich wird auch eine Auf­stiegs­eu­pho­rie vor­han­den sein, die aber durch Coro­na viel­leicht nicht ganz so nor­mal sein wird wie es viel­leicht sonst gewe­sen wäre. Aber sie wer­den trotz­dem heiß sein und um die Punk­te kämp­fen.“ Das Spiel in der Hin­ni-Schwen­ker-Hal­le fin­det ohne Zuschau­er statt, das Spiel kann im Live­stream auf sportdeutschland.tv ver­folgt wer­den.

„Es wird eine schwe­re Auf­ga­be für uns, dort zu bestehen. Die Grund­la­ge für uns wird sein, dass wir kon­zen­triert an die Auf­ga­be ran­ge­hen, uns auf unser Spiel fokus­sie­ren und unse­re Arbeit gut machen“, gibt Mat­thi­as Struck Ein­bli­cke. „Wir müs­sen ruhig und kon­zen­triert blei­ben. Dann haben wir sicher­lich auch Chan­cen, aus­wärts etwas zu holen um auch unse­rer­seits die ers­ten bei­den Punk­te in die­ser Sai­son ein­zu­fah­ren.“

„Neben dem küh­len Kopf, den wir bewah­ren müs­sen, wol­len wir natür­lich heiß in der Deckung sein“, so der THL-Coach wei­ter. „Da wol­len wir Haben­hau­sen wenig Räu­me geben und vie­le Ball­ge­win­ne gene­rie­ren, die wir dann für unser Tem­po­spiel nut­zen wol­len. Mit viel Tem­po wol­len wir Haben­hau­sen unter Druck set­zen und dann am Ende mit zwei Punk­ten im Gepäck wie­der nach Hau­se fah­ren.“

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Am Samstag um 19:30 Uhr steht für das Team HandbALL Lippe die erste Auswärtspartie der Saison an. Das Team von Matthias Struck ist zu Gast beim ATSV Habenhausen, die wieder zurück in der 3. Liga sind. „Aufsteiger Habenhausen, der gerne im ersten Heimspiel punkten möchte, wird uns einen harten Kampf liefern und sehr heiß sein“, so der THL vor der Reise in den Norden. Zwar unterlagen die Bremer zum Auftakt in Hagen mit 14:27 klar, doch trotz der Niederlage haben sie sich kämpferisch gegeben. Das erwartet Struck auch im Spiel am Wochenende. „Sicherlich wird auch eine Aufstiegseuphorie vorhanden sein, die aber durch Corona vielleicht nicht ganz so normal sein wird wie es vielleicht sonst gewesen wäre. Aber sie werden trotzdem heiß sein und um die Punkte kämpfen.“ Das Spiel in der Hinni-Schwenker-Halle findet ohne Zuschauer statt, das Spiel kann im Livestream auf sportdeutschland.tv verfolgt werden. „Es wird eine schwere Aufgabe für uns, dort zu bestehen. Die Grundlage für uns wird sein, dass wir konzentriert an die Aufgabe rangehen, uns auf unser Spiel fokussieren und unsere Arbeit gut machen“, gibt Matthias Struck Einblicke. „Wir müssen ruhig und konzentriert bleiben. Dann haben wir sicherlich auch Chancen, auswärts etwas zu holen um auch unsererseits die ersten beiden Punkte in dieser Saison einzufahren.“ „Neben dem kühlen Kopf, den wir bewahren müssen, wollen wir natürlich heiß in der Deckung sein“, so der THL-Coach weiter. „Da wollen wir Habenhausen wenig Räume geben und viele Ballgewinne generieren, die wir dann für unser Tempospiel nutzen wollen. Mit viel Tempo wollen wir Habenhausen unter Druck setzen und dann am Ende mit zwei Punkten im Gepäck wieder nach Hause fahren.“

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!