Angebranntes Essen löst Einsatz aus

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

Am 07.10. wur­de die Feu­er­wehr August­dorf gegen 11:08 Uhr durch die Feu­er­schutz– und Ret­tungs­leit­stel­le des Krei­ses Lip­pe zunächst unter dem Stich­wort “Rauch­ent­wick­lung unklar” in den Her­mann-Löns-Weg alar­miert. Hier hat­te eine Anwoh­ne­rin eine Rauch­ent­wick­lung aus einer Nach­bar­woh­nung bemerkt und dar­auf­hin den Not­ruf gewählt. Bereits auf der Anfahrt konn­te den Ein­satz­kräf­ten über Funk mit­ge­teilt wer­den, dass der Grund für die Rauch­ent­wick­lung wahr­schein­lich ver­ges­se­nes Essen auf dem Herd war.

Nach dem Ein­tref­fen der Ein­satz­kräf­te an der Ein­satz­stel­le und einer Erkun­dung der betrof­fe­nen Woh­nung konn­te ange­brann­tes Essen als Ursa­che für die Rauch­ent­wick­lung bestä­tigt wer­den. Ein Bewoh­ner hat­te den Brand bereits eigen­stän­dig gelöscht. Per­so­nen befan­den sich bei Ein­tref­fen der Feu­er­wehr nicht mehr in der Woh­nung.

Das ange­brann­te Essen wur­de ent­fernt, anschlie­ßend wur­de die Woh­nung gelüf­tet und kon­trol­liert. Wei­te­re Maß­nah­men waren nicht erfor­der­lich.

Ein­satz­en­de war gegen 11:45 Uhr.

Im Ein­satz waren von der Feu­er­wehr August­dorf zwei Fahr­zeu­ge (HLF 20, HLF 10) mit 9 Ein­satz­kräf­ten, sowie der Bevöl­ke­rungs­schutz des Krei­ses Lip­pe mit einem Ret­tungs­wa­gen.

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Am 07.10. wurde die Feuerwehr Augustdorf gegen 11:08 Uhr durch die Feuerschutz– und Rettungsleitstelle des Kreises Lippe zunächst unter dem Stichwort “Rauchentwicklung unklar” in den Hermann-Löns-Weg alarmiert. Hier hatte eine Anwohnerin eine Rauchentwicklung aus einer Nachbarwohnung bemerkt und daraufhin den Notruf gewählt. Bereits auf der Anfahrt konnte den Einsatzkräften über Funk mitgeteilt werden, dass der Grund für die Rauchentwicklung wahrscheinlich vergessenes Essen auf dem Herd war. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle und einer Erkundung der betroffenen Wohnung konnte angebranntes Essen als Ursache für die Rauchentwicklung bestätigt werden. Ein Bewohner hatte den Brand bereits eigenständig gelöscht. Personen befanden sich bei Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr in der Wohnung. Das angebrannte Essen wurde entfernt, anschließend wurde die Wohnung gelüftet und kontrolliert. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Einsatzende war gegen 11:45 Uhr. Im Einsatz waren von der Feuerwehr Augustdorf zwei Fahrzeuge (HLF 20, HLF 10) mit 9 Einsatzkräften, sowie der Bevölkerungsschutz des Kreises Lippe mit einem Rettungswagen.

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X