Brennender Mülleimer verursacht Feuerwehreinsatz

Um drei Uhr rück­te am gest­ri­gen Nach­mit­tag die Feu­er­wehr August­dorf zu einem Ein­fa­mi­li­en­haus in der Grüt­ze­müh­le aus. In der Küche der Woh­nung hat­te ein

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Um drei Uhr rückte am gestrigen Nachmittag die Feuerwehr Augustdorf zu einem Einfamilienhaus in der Grützemühle aus. In der Küche der Wohnung hatte ein unter der Spüle befindlicher Mülleimer aus bisher unerklärlichen Gründen Feuer gefangen. Nachbarn hatten bereits vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Pulverlöscher den Brand bekämpft, die Feuerwehr half dann mit "ein wenig Wasser noch nach", erklärte der stellvertretende Feuerwehrchef Andreas Jakoby gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Mit knapp 20 Personen und vier Fahrzeugen waren die Augustdorfer Retter beteiligt, ein weiteres Fahrzeug war noch aus Oerlinghausen zur Unterstützung dazugekommen. Der Bewohner war bei Eintreffen der Polizei schon - unversehrt, aus dem Haus gekommen. Einsatzende war um 17 Uhr.
error: Der Inhalt ist geschützt!