Leserbriefe der Woche (42./1)

Jede Woche errei­chen die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN-Redak­ti­on zahl­rei­che Leser­brie­fe. An die­ser Stel­le prä­sen­tie­ren wir mehr oder weni­ger regel­mä­ßig eine klei­ne Aus­wahl.

 

Rück­mel­dun­gen zu Coro­na: Ord­nungs­amt will mit Gemein­de­lei­tern per­sön­lich spre­chen

 

Ja, genau die­se Fra­ge hat uns auch als ers­tes bewegt, als wir über das The­ma nach­ge­dacht haben.

 

 

Rück­mel­dun­gen zu Der neue Bür­ger­meis­ter heißt Tho­mas Kat­zer

 

 

Es ist ja schön, wenn Initia­tiv­be­wer­bun­gen schon im Vor­hin­ein ange­kün­digt wer­den.

 

Die Lese­rin scheint es mit ihrer Bewer­bung wirk­lich ernst zu mei­nen — und sie infor­miert auch gleich noch ihre Freun­de — toll!

 

 

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Jede Woche erreichen die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN-Redaktion zahlreiche Leserbriefe. An dieser Stelle präsentieren wir mehr oder weniger regelmäßig eine kleine Auswahl.   Rückmeldungen zu Corona: Ordnungsamt will mit Gemeindeleitern persönlich sprechen   Ja, genau diese Frage hat uns auch als erstes bewegt, als wir über das Thema nachgedacht haben.     Rückmeldungen zu Der neue Bürgermeister heißt Thomas Katzer     Es ist ja schön, wenn Initiativbewerbungen schon im Vorhinein angekündigt werden.   Die Leserin scheint es mit ihrer Bewerbung wirklich ernst zu meinen - und sie informiert auch gleich noch ihre Freunde - toll!    

Ein Leserbrief zu “Leserbriefe der Woche (42./1)

Leserbriefe geben die Ansicht der Einsender wieder, die mit der Meinung der Redaktion nicht übereinstimmen muss.


  1. Leser­brie­fe sind nicht nur als Frei­heit der Mei­nungs­äu­ße­rung durch das Grundgesetz(unsere Ver­fas­sung) als eines der höchs­ten Güter unse­rer frei­heit­lich demo­kra­ti­schen Grund­ord­nung geschützt, sie haben Tra­di­ti­on und haben nicht sel­ten das Welt­ge­sche­hen ent­schei­dend beein­flusst !!! Nur zwei Bei­spie­le dazu : Der fran­zö­si­sche Schrift­stel­ler Emi­le Zola hat mit wohl einem der berühm­tes­ten Leser­brie­fe „J’ac­cu­se” (Ich kla­ge an ) den fran­zö­si­schen Staat fast zum Wan­ken gebracht, und der Eng­län­der Eric Arthur Blair (bes­ser bekannt unter sei­nem Pseud­onym Geor­ge Orwell und Ver­fas­ser von „1984” und „Ani­mal Farm”) hat mit sei­nen Leser­brie­fen wäh­rend des Zwei­ten Welt­kriegs in gro­ßen eng­li­schen Zei­tun­gen meist begin­nend mit ” As I plea­se…” (Was ich noch sagen woll­te) sei­ne Lands­leu­te zum Durch­hal­ten und muti­ger Gegen­wehr ermu­tigt gegen die Ver­su­che der Nazis , Eng­land zu erobern.
    Leser­brie­fe sind geschrie­be­ne Demo­kra­tie und das bes­te Zei­chen dafür, dass die­se noch lebt. Sie geben der Pres­se den Rück­halt mit ihrer ver­ant­wor­tungs­vol­len Arbeit für die freie Gesell­schaft nicht nach­zu­las­sen und zu Mei­nungs­bil­dung bei­zu­tra­gen.
    Im übri­gen steht unse­re freie Pres­se in Nach­fol­ge und Tra­di­ti­on jener Reli­gi­ons­stif­ter zu Beginn unse­rer Zeit­rech­nung : die Pre­dig­ten damals und die Brie­fe der Pro­phe­ten an die jun­gen Gemein­den sind die Vor­läu­fer unse­rer Pres­se heu­te, und die August­dor­fer Nach­rich­ten gehö­ren dazu !!!! Und wer die Bild­zei­tung nicht lesen will, muss die ja auch nicht kau­fen, oder ???
    Man mag oft ande­rer Mei­nung sein, man kann aber doch ins Gespräch kom­men. Wo kein Gespräch mehr ist, regiert Gewalt. Dan­ken wir Gott, dass wir noch Frei­heit der Pres­se und die Leser­brie­fe zu schrei­ben haben !!!!!

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!