Im Kreis Lip­pe gibt es ins­ge­samt 1.552 bestä­tig­te Coro­na­fäl­le, damit sind seit ges­tern 85 wei­te­re Infek­tio­nen bekannt. 1.085 Per­so­nen sind wie­der gene­sen. 31 Per­so­nen sind ver­stor­ben. Aktu­ell sind 436 Per­so­nen in Lip­pe nach­weis­lich mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert. Seit dem 6. März wur­den bis­her 24.254 Abstri­che von mobi­len Teams und im Dia­gnos­tik­zen­trum genommen.

Die Inzi­denz­zahl für den Kreis Lip­pe beträgt der­zeit 83,5. Damit liegt der Kreis Lip­pe auch am Mon­tag, 26. Okto­ber, 0 Uhr über dem Inzi­denz­wert von 50 Neu­in­fek­tio­nen auf 100.000 Ein­woh­ner in sie­ben Tagen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Schutz­maß­nah­men, die nun für den Kreis Lip­pe gel­ten, gibt es unter www.kreis-lippe.de/corona.

Ange­sichts der stei­gen­den Zah­len appel­liert Land­rat Dr. Axel Leh­mann ein wei­te­res Mal an die lip­pi­schen Bür­ger: „Bit­te ver­zich­ten Sie auf alle Kon­tak­te, die nicht zwin­gend not­wen­dig sind. Dazu gehö­ren auch pri­va­te Fei­ern, die in der eige­nen Woh­nung statt­fin­den und nicht durch die All­ge­mein­ver­fü­gung abge­deckt sind.“ Der­zeit zeigt sich, dass vie­le Fäl­le auf pri­va­te Fei­ern zurück­zu­füh­ren sind. Das Infek­ti­ons­ge­sche­hen im Kreis Lip­pe ist dif­fus. Die Infek­tio­nen las­sen sich nicht auf einen bestimm­ten Aus­bruch loka­li­sie­ren, son­dern basie­ren auf vie­len ein­zel­nen Fäl­len. „Daher ist es nach wie vor sehr wich­tig, sich an die gel­ten­den Abstands- und Hygie­ne­re­geln zu hal­ten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tra­gen und die Kon­tak­te zu redu­zie­ren“, erklärt Leh­mann. Auch, wenn die All­ge­mein­ver­fü­gung des Krei­ses das Tra­gen des Mund-Nasen-Schut­zes im öffent­li­chen Raum nicht für alle 16 lip­pi­schen Städ­te und Gemein­den regelt, sei die drin­gen­de Emp­feh­lung, über­all dort, wo der Min­dest­ab­stand nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann, die Mas­ke aufzusetzen.

Um die Kon­takt­nach­ver­fol­gung auch wei­ter­hin gewähr­leis­ten zu kön­nen, hat der Kreis am Wochen­en­de ein Amts­hil­fe­ge­such an die Bun­des­wehr gerichtet.

Aktu­ell ste­hen Coro­na­fäl­le im Zusam­men­hang mit die­sen Ein­rich­tun­gen (Kitas, Schu­len, Alten- und Pfle­ge­hei­me oder Gemein­schafts­ein­rich­tun­gen) im Kreis Lip­pe (Stand Frei­tag, 23. Okto­ber, 19 Uhr):

 

Weni­ger als 5 Fälle

Senio­ren­zen­trum Fei­er­abend­haus (Bad Salzuflen)

Unter­kunft für Geflüch­te­te (Lem­go)

Kin­der­gar­ten Holz­wurm (Lem­go)

Eben Ezer Werk­statt Lie­me (Lem­go-Lie­me)

Unter­kunft für Geflüch­te­te (Blom­berg)

Blin­den­werk (Det­mold)

 

20 bis 25 Fälle

August-Her­mann-Francke-Kita (Lem­go)

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner