Offener Brief von Bürgermeister Thomas Katzer

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

Mit einem Offe­nen Brief wen­det sich Bür­ger­meis­ter Tho­mas Kat­zer an die August­dor­fer Bevöl­ke­rung:

„Lie­be Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Ent­wick­lung der Coro­na-Pan­de­mie im Gebiet der Gemein­de August­dorf berei­tet mir und den Mit­ar­bei­tern der Ver­wal­tung gro­ße Sor­ge. Im Ver­gleich zu den Fall­zah­len des Krei­ses Lip­pe haben wir — gemes­sen an unse­rer Ein­woh­ner­zahl – sehr hohe Fall­zah­len. Dazu kommt, dass die Zahl der Infi­zier­ten täglich wei­ter ansteigt. Zudem muss­ten wir den ers­ten Todes­fall bekla­gen.

Es gibt kei­ner­lei Hin­wei­se auf einen kon­kre­ten Hot­spot. Das Anste­ckungs­ge­sche­hen ist dif­fus und durch die hohe Zahl auch schwer direkt nach­zu­ver­fol­gen. Daher bit­te ich alle Mit­men­schen drin­gend, ihre Kon­tak­te auf das unbe­dingt erfor­der­li­che Mini­mum zu begren­zen. Die­se Bit­te der Kontaktbeschränkung gilt beson­ders auch für den pri­va­ten Bereich. Hier erfol­gen nach­weis­lich die meis­ten Anste­ckun­gen.

Wir set­zen vor­aus, dass sich alle Betrof­fe­nen an ihren Quarantänebescheid hal­ten. Trotz­dem kon­trol­liert unse­re Ordnungsbehörde regelmäßig. Verstöße wer­den streng geahn­det.

Lie­be Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Lage ist so ernst, dass wei­te­re Maß­nah­men zur Eindämmung der Pan­de­mie nicht aus­ge­schlos­sen wer­den können. Daher ist es wich­tig, dass alle ihren Bei­trag leis­ten. Han­deln Sie vor­sich­tig und mit Bedacht.

Ich ver­traue auf Ihre Ein­sicht. Blei­ben Sie gesund.

Ihr Tho­mas Kat­zer
Bür­ger­meis­ter”

© 2020, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Mit einem Offenen Brief wendet sich Bürgermeister Thomas Katzer an die Augustdorfer Bevölkerung: "Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Entwicklung der Corona-Pandemie im Gebiet der Gemeinde Augustdorf bereitet mir und den Mitarbeitern der Verwaltung große Sorge. Im Vergleich zu den Fallzahlen des Kreises Lippe haben wir - gemessen an unserer Einwohnerzahl – sehr hohe Fallzahlen. Dazu kommt, dass die Zahl der Infizierten täglich weiter ansteigt. Zudem mussten wir den ersten Todesfall beklagen. Es gibt keinerlei Hinweise auf einen konkreten Hotspot. Das Ansteckungsgeschehen ist diffus und durch die hohe Zahl auch schwer direkt nachzuverfolgen. Daher bitte ich alle Mitmenschen dringend, ihre Kontakte auf das unbedingt erforderliche Minimum zu begrenzen. Diese Bitte der Kontaktbeschränkung gilt besonders auch für den privaten Bereich. Hier erfolgen nachweislich die meisten Ansteckungen. Wir setzen voraus, dass sich alle Betroffenen an ihren Quarantänebescheid halten. Trotzdem kontrolliert unsere Ordnungsbehörde regelmäßig. Verstöße werden streng geahndet. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Lage ist so ernst, dass weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nicht ausgeschlossen werden können. Daher ist es wichtig, dass alle ihren Beitrag leisten. Handeln Sie vorsichtig und mit Bedacht. Ich vertraue auf Ihre Einsicht. Bleiben Sie gesund. Ihr Thomas Katzer Bürgermeister"

Schreiben Sie einen Leserbrief.

Soziale Netzwerke

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Folge uns auf Youtube Kontaktiere uns auf WhatsApp
error: Der Inhalt ist geschützt!