Die IHK Lip­pe zu Det­mold (IHK Lip­pe) geht der­zeit davon aus, dass alle Prü­fun­gen in der betrieb­li­chen Aus­bil­dung trotz der Ein­schrän­kun­gen durch die Coro­na-Schutz­maß­nah­men an den geplan­ten Ter­mi­nen durch­ge­führt wer­den kön­nen. Das gilt ins­be­son­de­re für die schrift­li­chen Abschluss­prü­fun­gen, an denen in Lip­pe über 500 Aus­zu­bil­den­de teilnehmen.

Die­se Prü­fun­gen fin­den bun­des­weit ein­heit­lich am 24. und 25. Novem­ber für die kauf­män­ni­schen Aus­bil­dungs­be­ru­fe und am 1. und 2. Dezem­ber für die indus­tri­el­len Aus­bil­dungs­be­ru­fe statt.

„Wir sind sicher, dass alle schrift­li­chen Abschluss­prü­fun­gen statt­fin­den kön­nen“, betont Micha­el Wen­ne­mann, Geschäfts­füh­rer Beruf­li­che Bil­dung der IHK Lip­pe und weist auf die bereits im Som­mer 2020 erstell­ten Hygie­nekon­zep­te aller Betei­lig­ten hin: „Wir sind dank der Bereit­stel­lung von Räum­lich­kei­ten durch unse­re Berufs­kol­legs gut vor­be­rei­tet. Auch in unse­ren Räu­men set­zen wir alle erfor­der­li­chen Maß­nah­men ein, um die Prüf­lin­ge und Auf­sich­ten zu schützen.“

An die Prü­fungs­teil­neh­mer rich­tet die IHK die drin­gen­de Auf­for­de­rung, sich ange­sichts der anste­hen­den Prü­fun­gen ver­ant­wor­tungs­be­wusst zu ver­hal­ten, um die eige­ne Gesund­heit und die ande­rer nicht zu gefähr­den. Schließ­lich geht es um den ersehn­ten Berufsabschluss.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter https://www.detmold.ihk.de/coronavirus2020-ihkpruefungen-4728258

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner