ECOplay: Die mobile App, die beim Energiesparen hilft

Lese­zeit: unge­fähr 2 Minu­ten Spie­le­risch Ener­gie spa­ren: Dies ist nun mit der neu­en ECO­play App mög­lich. Die Spie­ler wer­den dazu ermu­tigt, bei ihren täg­li­chen

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Spielerisch Energie sparen: Dies ist nun mit der neuen ECOplay App möglich. Die Spieler werden dazu ermutigt, bei ihren täglichen Aktivitäten Energie zu sparen. Die Anwendung steht ab sofort für iOS- und Android-Smartphones zum kostenlosen Download zur Verfügung. Entwickelt wurde die App im Zuge des FEEdBACk-Projekts von einem europäischen Konsortium unter der Mitwirkung des Kreises Lippe. Sie soll Menschen dabei helfen, kleine Alltagsgewohnheiten zu verbessern. „Bereits mit kleinen Verhaltensänderungen im Bereich der Energieeffizienz können sowohl in finanzieller als auch in ökologischer Sicht erhebliche Einsparungen erreicht werden”, zeigt Matthias Ansbach, FEEdBACk Projektmitarbeiter von der Verbraucherzentrale NRW, auf. In der mobilen Anwendung haben die Spieler Zugang zu informativen Videos und einer Reihe von themenspezifischen Kurzfilmen etwa zum Heizen oder zum Verbrauch von Elektrogeräten. Daneben gibt es Umfragen zum Verhalten im Alltag. In den höheren Leveln finden die Benutzer eine Science-Fiction-Serie mit sechs Episoden, in denen die globale Umweltkrise thematisiert wird. Je nach Lernfortschritt und Leistung der Teilnehmer vergibt die App Punkte und Auszeichnungen, so dass die Spieler in einer Rangliste aufsteigen können. Während des gesamten Spiels erhalten die Nutzer auch Benachrichtigungen, die sie zu nachhaltigeren Verhaltensweisen anregen sollen. „Der eingesparte Strom wirkt sich jedoch nicht nur in finanzieller Hinsicht positiv aus. Auch die zur Stromerzeugung eingesetzten fossilen Brennstoffe und CO2-Emmissionen werden reduziert – dies trägt zur Eindämmung des Klimawandels bei", so Thekla Reis, Projektmanagerin FEEdBACk beim Kreis. ECOplay ist in vier Sprachen (Portugiesisch, Deutsch, Englisch und Spanisch) in sechs europäischen Ländern verfügbar: Portugal, Spanien, Deutschland, Niederlande, Schweiz und Dänemark. Der Kreis Lippe ist einer von insgesamt acht Projektpartnern aus sieben europäischen Ländern und beteiligt sich als Testregion an diesem Vorhaben. FEEdBACk erhielt im Rahmen der Zuschussvereinbarung Nr. 768935 des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 der Europäischen Union eine Finanzierung von 2,3 Millionen Euro. Das Projekt wird im April 2021 enden. Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter https://feedback-project.eu/ oder unter https://innovation-landlab.de/projekte/feedback/

Soziale Netzwerke

Folge uns auf Facebook Folge uns auf Twitter Folge uns auf Youtube Kontaktiere uns auf WhatsApp
error: Der Inhalt ist geschützt!