Die Advents­zeit beginnt, und wäh­rend hier die Fami­li­en enger zusam­men­rü­cken und die Tage genie­ßen, berei­ten sich mehr und mehr Sol­da­ten des Pan­zer­gre­na­dier­ba­tail­lons 212 und des Pan­zer­ba­tail­lons 203 aus August­dorf sowie wei­te­rer Ver­bän­de der Pan­zer­bri­ga­de 21 „Lip­per­land“ auf ihren Ein­satz in Afgha­ni­stan vor, man­che befin­den sich in Iso­la­ti­on vor dem Abflug, ande­re sind bereits vor Ort.
Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN bie­ten ab heu­te allen, die den Sol­da­ten Grü­ße sen­den möch­ten, kos­ten­los dazu die ent­spre­chen­de Platt­form „Feld­post­grü­ße an den Hindukusch“.

Sen­den Sie den Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten in Afgha­ni­stan Grü­ße. Ist jemand aus Ihrer Fami­lie dort im Ein­satz? Ken­nen Sie jeman­den, der dort sei­nen Dienst ver­sieht? Oder möch­ten Sie ein­fach Grü­ße sen­den, um zu signa­li­sie­ren: „Ihr seid nicht allei­ne, wir den­ken an Euch.“ Dann ist die­se Platt­form genau das rich­ti­ge Medi­um. Denn Ihre Grü­ße sind nicht nur sofort sicht­bar und kön­nen von den Sol­da­ten im Ein­satz­ge­biet gele­sen wer­den, Ihre Grü­ße wer­den auch zur ech­ten Feld­post. Nach dem 21.12. über­ge­ben die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN alle gesen­de­ten Grü­ße an den Bri­ga­de­stab, der die­se aus­ge­druckt an die Sol­da­ten weiterleitet.

Also, machen Sie eine Freu­de und ver­sen­den Sie Grü­ße an den Hindukusch.

[gwolle_gb]

 

Von Redaktion

Ein Gedanke zu „Feldpostgrüße an den Hindukusch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner