In der gest­ri­gen Rats­sit­zung wur­de ein­stim­mig beschlos­sen, den Antrag der SPD, zur Umbe­nen­nung der Zufahrt zum Schlings­bruch, in den Aus­schuss für Bau Pla­nung und Umwelt zu verweisen.

Der Antrag sieht vor, die Zuwe­gung zum Schlings­bruch, in „Kurt Wis­ting­hau­sen Weg” umzu­be­nen­nen. „Kaum ein ande­rer Bür­ger­meis­ter hat wäh­rend sei­ner Amts­zeit so vie­le Spu­ren hin­ter­las­sen, wie der in die­sem Jahr ver­stor­be­ne Kurt Wis­ting­hau­sen”, heißt es in dem Antrag der SPD. Als Bei­spie­le für die Tätig­kei­ten von Wis­ting­hau­sen führt die SPD den Anbau des Rat­hau­ses und den Rück­bau der Pivits­hei­der Stra­ße an.

„Auch nach sei­ner Tätig­keit als Bür­ger­meis­ter hat Kurt Wis­ting­hau­sen im Hei­mat­ver­ein unser August­dorf reprä­sen­tiert und sich für die Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger ein­ge­setzt”, heißt es wei­ter. Nicht zu ver­ges­sen sei auch die Fort­füh­rung der August­dor­fer Chro­nik, die die Ent­wick­lung des Dor­fes unter­halt­sam und mit vie­len Bil­dern erleb­bar gemacht habe. Das Sport­haus wür­de in Zukunft die Adres­se „Kurt Wis­ting­hau­sen Weg 1” bekommen.

 

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner