Land­rat Dr. Axel Leh­mann hat ges­tern eine wei­te­re Ver­fü­gung ver­öf­fent­licht. Die­se ent­hält neben einer Anpas­sung der Mas­ken­pflicht in bestimm­ten Berei­chen im Kreis­ge­biet auch eine Bestim­mung, wo Feu­er­werk ver­bo­ten ist. Für August­dorf gilt: Feu­er­werk an allen öffent­li­chen Stra­ßen und Plät­zen untersagt.

Der Kreis Lip­pe ergreift wei­te­re Maß­nah­men, um die Gesund­heit der Men­schen in der Regi­on zu schüt­zen. So hat er nun in einer All­ge­mein­ver­fü­gung bekannt gege­ben, auf wel­chen Plät­zen und Stra­ßen­zü­gen in Lip­pe die Ver­wen­dung von Pyro­tech­nik in der Sil­ves­ter­nacht ver­bo­ten sein wird. Die Coro­na­schutz­ver­ord­nung NRW gibt vor, dass Plät­ze zu benen­nen sind, an denen die Ver­wen­dung von Pyro­tech­nik unter­sagt wird. Dabei sind die benann­ten Orte in Abstim­mung mit den Städ­ten und Gemein­den auf­ge­lis­tet wor­den, da sich dort erfah­rungs­ge­mäß Leu­te ver­sam­meln, um sich gemein­sam Feu­er­wer­ke anzu­schau­en oder auch selbst Feu­er­wer­ke abzu­bren­nen. „Wir wol­len mit die­ser Maß­nah­me ver­hin­dern, dass sich Men­schen­an­samm­lun­gen bil­den, die die Infek­ti­ons­ge­fahr erhö­hen. Die Gefahr ist umso höher, als sicher der eine oder ande­re Teil­neh­mer zuvor Alko­hol genos­sen hat. Alko­hol ent­hemmt jedoch und trägt dazu bei, dass häu­fi­ger gegen die Coro­na-Regeln ver­sto­ßen wird. Die­ses Risi­ko gilt es zu mini­mie­ren“, erläu­tert Land­rat Dr. Axel Lehmann.

Außer­dem hat der Kreis Lip­pe Anpas­sun­gen zur Mas­ken­pflicht in bestimm­ten Berei­chen und Stra­ßen­zü­gen im Kreis Lip­pe vor­ge­nom­men und somit die All­ge­mein­ver­fü­gung vom 4. Dezem­ber aktualisiert.

Die Maß­nah­men aus der All­ge­mein­ver­fü­gung gel­ten ab Mitt­woch, 23. Dezem­ber, 0 Uhr.

Kei­ne Ver­wen­dung von Feu­er­werk, Böl­lern und sons­ti­ger Pyro­tech­nik: Die­se Regeln gel­ten für die Silvesternacht

Öffent­lich ver­an­stal­te­te Feu­er­wer­ke sowie jede Ver­wen­dung von Pyro­tech­nik sind ab 17 Uhr an Sil­ves­ter (Don­ners­tag, 31. Dezem­ber 2020) bis 6 Uhr an Neu­jahr (Frei­tag, 1. Janu­ar 2021) in bestimm­ten Berei­chen und Stra­ßen­zü­gen in Lip­pe unter­sagt. Die Anla­gen mit der text­li­chen und gra­fi­schen Dar­stel­lung der Stra­ßen­zü­ge sind im Kreis­blatt sowie auf der Inter­net­sei­te des Krei­ses Lip­pe unter www.kreis-lippe.de/corona veröffentlicht.

Aktua­li­sie­rung zur Mas­ken­pflicht in bestimm­ten Berei­chen des Krei­ses Lippe

Die Mas­ken­pflicht gilt in den aus­ge­wie­se­nen Stra­ßen­zü­gen grund­sätz­lich werk­tags (Mon­tag bis Sams­tag, außer Fei­er­ta­ge) zwi­schen 6 und 20 Uhr. Sofern die Uhr­zeit in den ein­zel­nen Städ­ten und Gemein­den abweicht, ist dies in der Auf­lis­tung deut­lich gemacht.

In den genann­ten Berei­chen gilt die Mas­ken­pflicht grund­sätz­lich für alle Per­so­nen, die sich dort auf­hal­ten. Davon aus­ge­nom­men sind Per­so­nen in und auf Fahr­zeu­gen sowie auch Rad- oder Rol­ler­fah­ren­de, Kin­der bis zum Schul­ein­tritt sowie Per­so­nen, die aus medi­zi­ni­schen Grün­den kei­ne Mund-Nase-Bede­ckung tra­gen kön­nen – dies ist durch ein ärzt­li­ches Zeug­nis nach­zu­wei­sen. Die All­tags­mas­ke kann in den genann­ten Berei­chen in Aus­nah­me­fäl­len vor­über­ge­hend abge­legt wer­den. Zu den Aus­nah­men gehört zum Bei­spiel eine not­wen­di­ge ärzt­li­che Behand­lung, die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit gehör­lo­sen oder schwer­hö­ri­gen Men­schen sowie die not­wen­di­ge Ein­nah­me von Spei­sen und Getränken.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner