Letzter Schritt auf dem Weg ins Berufsleben

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­teIHK-Abschluss­prü­fun­gen gehen in den End­spurt Nach­dem im Novem­ber und Dezem­ber knapp 500 lip­pi­sche Aus­zu­bil­den­de die bun­des­weit ein­heit­li­chen schrift­li­chen Prü­fun­gen für

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Nachdem im November und Dezember knapp 500 lippische Auszubildende die bundesweit einheitlichen schriftlichen Prüfungen für die kaufmännischen und für die industriell-technischen Berufe absolviert haben, stehen nun noch die mündlichen und praktischen Prüfungen an. Diese werden in bewährter Form wieder in den Räumen der IHK Lippe, in den Ausbildungsbetrieben und an den lippischen Berufskollegs durchgeführt. Dank umfangreicher Hygiene-Konzepte an allen Standorten ist ein ordnungsgemäßer Ablauf gewährleistet. Das Stattfinden der Prüfungen trotz der Corona-Pandemie ist für Unternehmen und Auszubildende ein wichtiges Zeichen. Mit erfolgreichem Abschluss stehen der lippischen Wirtschaft top-ausgebildete Fachkräfte kurzfristig zur Verfügung. „Wir appellieren an alle Prüfungsteilnehmer, ihre Kontakte vor den Prüfungen zu reduzieren und die Schutz- und Hygienemaßnahmen einzuhalten. Dadurch ist sichergestellt, dass die Prüfungen wie geplant durchgeführt werden und die neuen Fachkräfte ins Berufsleben starten können“, betont IHK-Bildungsgeschäftsführer Michael Wennemann.
error: Der Inhalt ist geschützt!