Augustdorfer Unternehmen freuen sich über Kooperationsvereinbarung

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te In August­dorf sind eini­ge Unter­neh­men ansäs­sig, die auch ins Aus­land expor­tie­ren. Gera­de die­se wird es freu­en, dass das Land

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
In Augustdorf sind einige Unternehmen ansässig, die auch ins Ausland exportieren. Gerade diese wird es freuen, dass das Land NRW am gestrigen Mittwoch eine Kooperationsvereinbarung beschlossen hat. Was hat es damit auf sich? Mit dieser haben die Partner Land NRW, vertreten durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, IHK NRW – Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e.V., Westdeutscher Handwerkskammertag e.V., NRW.BANK und Zenit GmbH den Grundstein für die neue Zusammenarbeit in der Außenwirtschaftsförderung NRW gelegt. Thomas Meyer, Präsident von IHK NRW erklärte gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN dazu: „Auch in der Coronakrise zeigt sich die herausragende Bedeutung des Außenhandels. Gerade das internationale Geschäft stabilisiert in der Krise die Konjunktur und sichert Arbeitsplätze in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft. Gleichzeitig beobachten wir, wie das internationale Geschäft auf vielen Auslandsmärkten schwieriger wird. So belasten beispielsweise der Brexit oder die handelspolitischen Auseinandersetzungen der EU mit den Vereinigten Staaten die wirtschaftlichen Beziehungen und verunsichern viele Unternehmen. 'Daher begrüßen wir die Neuaufstellung der Außenwirtschaftsförderung in Nordrhein- Westfalen sehr. Mit der Kooperation aus der Landesgesellschaft NRW.Global Business, den IHKs, den Handwerkskammern, der NRW.Bank und Zenit steht der Wirtschaft dieses Landes ein einmaliges Netzwerk für das internationale Geschäft zur Verfügung. Die Industrie- und Handelskammern in den Regionen vor Ort helfen den Unternehmen als die erste Anlaufstelle im Verbund mit den deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) an 140 Standorten in 92 Ländern weltweit. Sie bieten umfangreiche und praxisnahe Beratungsdienstleistungen im Bereich der Markterschließung sowie des Zoll und Außenwirtschaftsrechtes. Das Ausstellen von außenwirtschaftlichen Bescheinigungen und ein breites Veranstaltungsangebot runden das Angebot ab. Mit dem neuen Außenwirtschaftszentrum (AWZ) bei IHK NRW koordinieren die IHKs ihre außenwirtschaftlichen Themen im Land.“
error: Der Inhalt ist geschützt!