‚Wer Bache­lor oder Mas­ter wer­den möch­te, muss stu­die­ren.‘ So lau­te­te bis­her das Cre­do. Doch auf dem Papier sind die Abschlüs­se der Höhe­ren Berufs­bil­dung (z.B. Indus­trie­meis­ter, Fach­wirt oder Betriebs­wirt) schon lan­ge mit den aka­de­mi­schen Titeln gleich­wer­tig. Doch das wuss­te bis­her aber so gut wie niemand.

Das ändert sich nun. Die Bun­des­re­gie­rung hat mit der Novel­lie­rung des Berufs­bil­dungs­ge­set­zes im Janu­ar 2020 die Fort­bil­dungs­stu­fen „Bache­lor Pro­fes­sio­nal“ und „Mas­ter Pro­fes­sio­nal“ ein­ge­führt. Etwa ein Jahr nach Inkraft­tre­ten des neu­en Geset­zes wur­den nun end­lich auch die ers­ten Prü­fungs­ver­ord­nun­gen mit der neu­en Abschluss­be­zeich­nung im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht. Wer sich fort­an etwa in Bilanz­buch­hal­tung wei­ter­bil­den lässt, darf sich auch Bache­lor Pro­fes­sio­nal in Bilanz­buch­hal­tung nen­nen. Wer geprüf­ter Betriebs­wirt wird, trägt gleich­zei­tig den Titel Mas­ter Pro­fes­sio­nal in Busi­ness Manage­ment. Robert Schwei­zog, Geschäfts­füh­rer Bil­dung bei IHK NRW: „Für die Absol­ven­ten der Höhe­ren Berufs­bil­dung sind das gute Nach­rich­ten. Nun wird auf den ers­ten Blick deut­lich, welch hohes Bil­dungs­le­vel sie erreicht haben.“ Bis­her sei der Nach­weis über die Ein­stu­fung des Abschlus­ses im soge­nann­ten Deut­schen Qua­li­fi­ka­ti­ons­rah­men (DQR) eher umständ­lich gewesen.

Neben den Bilanz­buch­hal­tern kön­nen ab sofort auch Medi­en­fach­wir­te, Fach­wir­te für Ein­kauf, Indus­trie­meis­ter der Fach­rich­tung Print­me­di­en und Meis­ter für Ver­an­stal­tungs­tech­nik die zusätz­li­che Abschluss­be­zeich­nung Bache­lor Pro­fes­sio­nal erwer­ben. Für Klaus Bour­dick, bil­dungs­po­li­ti­scher Spre­cher von IHK NRW, kann das nur ein Anfang sein: „Wir prü­fen in NRW jedes Jahr cir­ca 10.000 Teil­neh­mer in mehr als 80 ver­schie­de­nen Qua­li­fi­ka­ti­ons­pro­fi­len der Höhe­ren Berufs­bil­dung. Es wäre im Sin­ne einer Ver­deut­li­chung der Gleich­wer­tig­keit von beruf­li­cher und aka­de­mi­scher Bil­dung, dass all die­se Absol­ven­ten so bald wie mög­lich auch den Pro­fes­sio­nal-Titel in der Abschluss­be­zeich­nung tra­gen dür­fen.“ Hier­für sei­en laut Bour­dick aber noch Beschlüs­se der jewei­li­gen Sozi­al­part­ner, die für die Neu­re­ge­lung die­ser Wei­ter­bil­dungs­pro­fi­le zustän­dig sind, notwendig.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Höhe­ren Berufs­bil­dung und dem Weg zum Bache­lor und Mas­ter Pro­fes­sio­nal gibt es unter: https://www.ihk-nrw.de/mas­ter­plan

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner