Die tech­ni­schen Vor­aus­set­zun­gen für die regu­lä­re Aus­zah­lung der außer­or­dent­li­chen Wirt­schafts­hil­fe für den Monat Dezem­ber („Dezem­ber­hil­fe“) ste­hen. „Damit star­tet die Aus­zah­lung der Dezem­ber­hil­fe — end­lich“, freut sich Maria Klaas, Geschäfts­füh­re­rin der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer Lip­pe zu Det­mold. Die IHK Lip­pe hat­te stets auf eine schnel­le Aus­zah­lung gedrängt, da den geschlos­se­nen Betrie­ben die Liqui­di­tät fehlt.

Die Antrags­stel­lung für die Dezem­ber­hil­fe war seit dem 22. Dezem­ber 2020 mög­lich. Seit dem 5. Janu­ar 2021 flos­sen sei­tens des Bun­des Abschlags­zah­lun­gen. In Ost­west­fa­len-Lip­pe wur­den bereits 30 Mio. Euro ausgezahlt.

Die regu­lä­ren Aus­zah­lun­gen für die Dezem­ber­hil­fe erfol­gen in OWL durch die Bezirks­re­gie­rung Detmold.

Die Dezem­ber­hil­fe rich­tet sich an Unter­neh­men, Betrie­be, Selbst­stän­di­ge sowie Ver­ei­ne und Ein­rich­tun­gen, die von den für Novem­ber beschlos­se­nen und auf den Dezem­ber ver­län­ger­ten Schlie­ßun­gen beson­ders stark betrof­fen sind. Um die­sen unver­züg­lich und unbü­ro­kra­tisch hel­fen zu kön­nen, wur­den zunächst seit Anfang Janu­ar Abschlags­zah­lun­gen gewährt. Die Höhe der Abschlags­zah­lun­gen betrug maxi­mal 50.000 Euro. Seit heu­te läuft auch die regu­lä­re Aus­zah­lung der Hilfen.
Mit der Dezem­ber­hil­fe wer­den im Grund­satz Zuschüs­se von bis zu 75 Pro­zent des Umsat­zes aus Dezem­ber 2019 antei­lig für die Anzahl an Tagen der Schlie­ßung im Dezem­ber 2020 gewährt. Auch für die Dezem­ber­hil­fe gel­ten die Vor­ga­ben des EU-Beihilferechts.

Die Antrag­stel­lung erfolgt über die bun­des­weit ein­heit­li­che IT-Platt­form der Über­brü­ckungs­hil­fe (www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de). Anträ­ge sind von prü­fen­den Drit­ten (Steu­er­be­ra­ter, Wirt­schafts­prü­fer, ver­ei­dig­te Buch­prü­fer oder Rechts­an­wäl­te) zu stel­len. Solo­selbst­stän­di­ge, die nicht mehr als 5.000 Euro För­de­rung bean­tra­gen, kön­nen die Anträ­ge mit dem ELS­TER-Zer­ti­fi­kat direkt stellen.

Anträ­ge für die Dezem­ber­hil­fe – aber auch die Novem­ber­hil­fe – kön­nen noch bis zum 30. April die­ses Jah­res gestellt werden.

Aus­künf­te erhal­ten betrof­fe­ne Unter­neh­men unter der Hot­line der IHK Lip­pe 05231 7601–94.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner