Trotz Coro­na-Unter­bre­chung trei­ben die Ver­ant­wort­li­chen des Team Hand­bALL die Kader­pla­nung für die Sai­son 21/22 vor­an. Zwei wei­te­re Per­so­na­li­en konn­ten geklärt wer­den, die Tin­te unter den Ver­trä­gen ist getrocknet.

Auf der Rechts­au­ßen­po­si­ti­on erhält Rou­ven Hüb­ner aus der A‑Jugend von Hand­ball Lem­go einen Kon­trakt über zwei Spiel­zei­ten. Das Lem­go­er Eigen­ge­wächs, das der­zeit am Lütt­feld Berufs­kol­leg an sei­nem Abitur feilt, soll auf der Außen­bahn für schnel­le Tore sor­gen und lang­sam an den Senio­ren­be­reich her­an­ge­führt werden.

„Wir trau­en Rou­ven die­sen Schritt durch­aus zu. Er ist flink und treff­si­cher, er weiß aller­dings auch, dass er kör­per­lich noch zule­gen muss“, freu­en sich die Ver­ant­wort­li­chen des Team Hand­bALL, dass ein ech­ter Lip­per in den nächs­ten bei­den Jah­ren für das Team Hand­bALL auf Tore­jagd gehen wird.

Ver­las­sen wird hin­ge­gen Maxim Schal­les den lip­pi­schen Dritt­li­gis­ten nach die­ser Sai­son. „Maxim ist ambi­tio­niert und ehr­gei­zig, er muss den nächs­ten Schritt in sei­ner Lauf­bahn gehen, um sei­ne Ent­wick­lung vor­an­zu­trei­ben“, beschrei­ben die Ver­ant­wort­li­chen die Aus­gangs­la­ge. „Er hat sei­ne Qua­li­tä­ten schon sehr oft unter Beweis gestellt, hat­te sogar schon ein Zweit­spiel­recht beim Zweit­li­gis­ten TV Ems­det­ten. Maxim muss jetzt den Sprung in die höhe­re Spiel­kas­se wagen. Wir sind uns sicher, dass er das schafft“, wün­schen ihm Andre­as Blüs­se und Andre­as Sukop schon jetzt nur das aller Bes­te für sei­ne wei­te­re Laufbahn.

Eine wei­te­re Ver­än­de­rung wird es auf der Tor­hü­ter­po­si­ti­on geben. Das Team Hand­bALL ist aktu­ell in der glück­li­chen, aber zugleich auch schwe­ren Situa­ti­on, mit Robin Wet­zel, Timon Müh­len­städt und Leon Gold­be­cker drei Tor­hü­ter für die neue Sai­son zur Ver­fü­gung zu haben. Neben Timon Müh­len­städt, der sich in den bis­he­ri­gen fünf Sai­son­spie­len schnell als Num­mer eins im THL-Tor durch­ge­setzt hat, rückt mit Leon Gold­be­cker ein sehr talen­tier­ter Tor­wart aus der A‑Jugend von Hand­ball Lem­go nach. Der gebür­ti­ge Güters­lo­her ist ein hoff­nungs­vol­les Talent auf sei­ner Posi­ti­on, der bereits in sei­ner ers­ten A‑Jugendsaison mit einem Dop­pel­spiel­recht beim letzt­jäh­ri­gen Ver­bands­li­gis­ten TSG Har­se­win­kel aus­ge­stat­tet wur­de und somit schon Spiel­pra­xis im Senio­ren­be­reich sam­meln konn­te. „Mit Leon rückt ein talen­tier­ter Tor­wart in unser Team auf, der bereits im Kader der West­fa­len­aus­wahl stand und an Lehr­gän­gen des DHB teil­ge­nom­men hat“, freu­en sich Andre­as Blüs­se und Andre­as Sukop auf ihren neu­en Keeper.

Da sich alle drei Tor­hü­ter laut Trai­ner Mat­thi­as Struck auf glei­chem Niveau bewe­gen und man nicht mit drei Tor­hü­tern in die neue Sai­son gehen will, hat man sich nach reif­li­cher Über­le­gung dafür aus­ge­spro­chen, den aus­lau­fen­den Ver­trag von Robin Wet­zel nicht zu ver­län­gern. „Dies war eine der schwers­ten Ent­schei­dun­gen, die wir bei Team Hand­bALL bis­her tref­fen muss­ten. Robin ist ein tadel­lo­ser Sports­mann, der sich immer in den Dienst der Mann­schaft stellt“, kom­men­tie­ren die Ver­ant­wort­li­chen mit Weh­mut die Ent­schei­dung. „Bei drei star­ken Tor­hü­tern muss­ten wir nach dem Leis­tungs­prin­zip ent­schei­den und hier sehen wir Timon Müh­len­städt und Leon Gold­be­cker ein Stück wei­ter vor­ne“, begrün­den die bei­den THL-Geschäfts­füh­rer die Entscheidung.

„Ich beglei­te Robin schon sehr lan­ge, da fällt so eine Ent­schei­dung nicht leicht. Ich bin mir aber sicher, dass Robin sehr schnell eine neue Her­aus­for­de­rung anneh­men wird“, so Andre­as Blüs­se abschlie­ßend. „Wir wün­schen Robin und Maxim für ihre sport­li­che Zukunft schon jetzt nur das Aller­bes­te. Bei­de wer­den ihren Weg gehen und wir sind uns sicher, dass wir von bei­den noch hören wer­den“, bli­cken die bei­den Geschäfts­füh­rer schon jetzt ein Stück in die Zukunft.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner