Unter Ein­hal­tung der gel­ten­den Hygie­ne­re­geln begrüß­te der Lei­ter des Bun­des­wehr­dienst­leis­tungs­zen­trums August­dorf (BwDLZ), Peter Bil­stein, und der Aus­bil­dungs­be­auf­trag­te, Her­bert Pie­chu­lek, am 01. März vier Beam­ten­an­wär­ter für die Lauf­bahn des mitt­le­ren nicht­tech­ni­schen Verwaltungsdienstes.

Der Dienst­stel­len­lei­ter hieß die Nach­wuchs­kräf­te herz­lich will­kom­men und beton­te, dass die Bun­des­wehr­ver­wal­tung als attrak­ti­ver Arbeit­ge­ber viel­fäl­ti­ge Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten sowohl in der Regi­on als auch bun­des­weit bie­tet und „ jun­ge, moti­vier­te Men­schen drin­gend benö­tigt wer­den“. Die jun­gen Kol­le­gen erwar­tet eine abwechs­lungs­rei­che 2‑jährige Lauf­bahn­aus­bil­dung mit inter­es­san­ten Ausbildungsstationen.

Nach der Beru­fung in das Beam­ten­ver­hält­nis und einem ein­wö­chi­gen Ein­füh­rungs­prak­ti­kum vor Ort heißt es zunächst die Kof­fer zu packen und den ers­ten fach­theo­re­ti­schen Aus­bil­dungs­ab­schnitt am Bil­dungs­zen­trum der Bun­des­wehr, Lehr­be­reich III in Ober­am­mer­gau zu absol­vie­ren. In einem anschlie­ßen­den 9‑wöchigen Sprach­kurs wer­den die not­wen­di­gen Grund­la­gen ver­mit­telt, um auch für spä­te­re Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten im Aus­land ggfs. gerüs­tet zu sein. Abge­run­det wird die Aus­bil­dung durch fach­prak­ti­sche Aus­bil­dungs­ab­schnit­te im BwDLZ August­dorf, dem Kar­rie­re­cen­ter Düs­sel­dorf und dem Bun­des­amt für das Per­so­nal­we­sen in der Bun­des­wehr (BAPersBw). Die zukünf­ti­gen Beam­ten wer­den nach bestan­de­ner Lauf­bahn­prü­fung über­wie­gend in ver­schie­de­nen Berei­chen als Büro­sach­be­ar­bei­ter ein­ge­setzt, haben aber, bei ent­spre­chen­der Eig­nung ggfs. sogar die Chan­ce, den Auf­stieg in den geho­be­nen Dienst zu absolvieren.

Beruf­li­che Aus­bil­dung steht in der Bun­des­wehr Ver­wal­tung hoch im Kurs

Anfang April 2021 wer­den zwei wei­te­re Nach­wuchs­kräf­te im BwDLZ August­dorf zum Beam­ten­an­wär­ter ernannt. In einem 3‑jährigen dua­len Stu­di­en­gang wer­den die bei­den für den geho­be­nen Beam­ten­dienst in der Bun­des­wehr­ver­wal­tung vor­be­rei­tet. Die Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten sind auch im geho­be­nen Dienst äußerst viel­fäl­tig und bie­ten sowohl unter­schied­li­che Sach­be­ar­bei­ter­tä­tig­kei­ten, aber auch die Mög­lich­keit, als Vor­ge­setz­ter zu fungieren.

Das BwDLZ August­dorf bie­tet jun­gen Men­schen zu dem die Mög­lich­keit, mit einer dua­len Berufs­aus­bil­dung die beruf­li­chen Wün­sche zu ver­wirk­li­chen. Aktu­ell befin­den sich 14 jun­ge Men­schen in der Aus­bil­dung beim BwDLZ August­dorf, am 2. August 2021 star­ten wei­te­re 6 Azu­bis. Sie wer­den zu Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­ten, sowie medi­zi­ni­sche und zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te aus­ge­bil­det. Das Bun­des­wehr­dienst­leis­tungs­zen­trum bil­det auch in den Beru­fen Elek­tri­ker, Gärt­ner sowie als Anla­gen­me­cha­ni­ker Hei­zung, Sani­tär und Kli­ma­an­la­gen aus.

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen kön­nen sich Inter­es­sier­te Jugend­li­che ger­ne an den Aus­bil­dungs­be­auf­trag­ten des BwDLZ August­dorf, Herrn Her­bert Pie­chu­lek, unter der TelNr. 05237 91 1630 oder 1632 wenden. 

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner