Inzidenzwert explodiert — Verleihung abgesagt — wie geht es weiter in Augustdorf?

Lese­zeit: unge­fähr 2 Minu­ten

An die­sem Wochen­en­de über­schlu­gen sich die Ereig­nis­se. Zuerst ver­öf­fent­lich­ten die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN die Mel­dung, dass das Gesund­heits­amt das Unter­neh­men San­der wegen Coro­na geschlos­sen hat­te. Am Sonn­tag dann kamen die Nach­rich­ten aus Lage, dass in der dor­ti­gen Chris­ten-Bap­tis­ten­ge­mein­de etwa 90 posi­ti­ve Coro­na­fäl­le ermit­telt wur­den. Über 300 Per­so­nen sind bereits getes­tet, bis zu 800 Men­schen wer­den noch getes­tet. 1.100 Per­so­nen sind in Qua­ran­tä­ne. Der Inzi­denz­wert lag in August­dorf bei 592, am Sonn­tag dann bei 632.

Was bedeu­ten die­se Vor­komm­nis­se für August­dorf, wie geht der Bür­ger­meis­ter damit um? Auf was muss sich die Bevöl­ke­rung ein­stel­len?

 

Hei­mat­preis­ver­lei­hung abge­sagt

Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN erreich­ten Bür­ger­meis­ter Kat­zer am Wochen­en­de. Da ent­schloss er sich gera­de, in einem ers­ten Schritt, die Ver­lei­hung des Hei­mat­prei­ses, die eigent­lich am heu­ti­gen Mon­tag statt­fin­den soll­te, abzu­sa­gen. „Es wäre ein fal­sches Signal, dass ich Per­so­nen zu einem klei­nen Fest­akt ins Rat­haus bit­te, wäh­rend um uns her­um alles bro­delt und der Inzi­denz­wert nach oben schnellt”, erklär­te er gegen­über der Redak­ti­on. Auf­grund der Situa­ti­on wer­de er auch die meis­te Zeit in Kri­sen­sit­zun­gen sein, um alles dafür zu tun, um alles dafür zu tun, dass nicht noch mehr Coro­na­fäl­le auf­tre­ten.

 

Glau­bens­ge­mein­schaf­ten

„Sicher­lich gibt es eini­ge August­dor­fer, die, gera­de auch mit einem Blick nach Lage, sich wün­schen, dass wir die Prä­senz­got­tes­diens­te wie­der unter­sa­gen“, spie­gelt Bür­ger­meis­ter Tho­mas Kat­zer die Erwar­tungs­hal­tung man­cher August­dor­fer wie­der, die die­se so oder ähn­lich auch in den sozia­len Medi­en geäu­ßert hat­ten.

Ob auch in der Zukunft Prä­senz­got­tes­diens­te statt­fin­den könn­ten, sei jedoch nicht klar. „Das könn­te sich in den kom­men­den Tagen her­aus­kr­sital­li­sie­ren”, so Kat­zer. Er unter­streicht aber auch: „Wir haben alle Glau­bens­ge­mein­schaf­ten zu den Got­tes­dienst­zei­ten kon­trol­liert und fest­ge­stellt, dass die Bestim­mun­gen ein­ge­hal­ten wer­den.” Die­se Kon­trol­len wür­den auch in Zukunft fort­ge­setzt.

 

Schu­len

Und auch, wenn schon in einer Woche die Oster­fe­ri­en anfan­gen, ob die Schu­len wei­ter auf­blei­ben, oder der Prä­senz­un­ter­richt wie­der unter­sagt wird, hängt nicht am Bür­ger­meis­ter. „Auch da lau­fen vie­le Gesprä­che, und wir müs­sen sehen, was die kom­men­de Woche bringt”, so Kat­zer.

 

Bür­ger­meis­ter Tho­mas Kat­zer wird auch am mor­gi­gen Tag nach eige­nen Anga­ben die meis­te Zeit in Kri­sen­sit­zun­gen sein, eben­falls ist ein Gespräch mit Land­rat Dr. Axel Leh­mann geplant. Über die aktu­el­le Ent­wick­lung hal­ten wir Sie natür­lich auf dem Lau­fen­den.

 

 

 

Schul­sschlie­ßun­gen

© 2021, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

An diesem Wochenende überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst veröffentlichten die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN die Meldung, dass das Gesundheitsamt das Unternehmen Sander wegen Corona geschlossen hatte. Am Sonntag dann kamen die Nachrichten aus Lage, dass in der dortigen Christen-Baptistengemeinde etwa 90 positive Coronafälle ermittelt wurden. Über 300 Personen sind bereits getestet, bis zu 800 Menschen werden noch getestet. 1.100 Personen sind in Quarantäne. Der Inzidenzwert lag in Augustdorf bei 592, am Sonntag dann bei 632. Was bedeuten diese Vorkommnisse für Augustdorf, wie geht der Bürgermeister damit um? Auf was muss sich die Bevölkerung einstellen?   Heimatpreisverleihung abgesagt Die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN erreichten Bürgermeister Katzer am Wochenende. Da entschloss er sich gerade, in einem ersten Schritt, die Verleihung des Heimatpreises, die eigentlich am heutigen Montag stattfinden sollte, abzusagen. "Es wäre ein falsches Signal, dass ich Personen zu einem kleinen Festakt ins Rathaus bitte, während um uns herum alles brodelt und der Inzidenzwert nach oben schnellt", erklärte er gegenüber der Redaktion. Aufgrund der Situation werde er auch die meiste Zeit in Krisensitzungen sein, um alles dafür zu tun, um alles dafür zu tun, dass nicht noch mehr Coronafälle auftreten.   Glaubensgemeinschaften „Sicherlich gibt es einige Augustdorfer, die, gerade auch mit einem Blick nach Lage, sich wünschen, dass wir die Präsenzgottesdienste wieder untersagen“, spiegelt Bürgermeister Thomas Katzer die Erwartungshaltung mancher Augustdorfer wieder, die diese so oder ähnlich auch in den sozialen Medien geäußert hatten. Ob auch in der Zukunft Präsenzgottesdienste stattfinden könnten, sei jedoch nicht klar. "Das könnte sich in den kommenden Tagen herauskrsitallisieren", so Katzer. Er unterstreicht aber auch: „Wir haben alle Glaubensgemeinschaften zu den Gottesdienstzeiten kontrolliert und festgestellt, dass die Bestimmungen eingehalten werden." Diese Kontrollen würden auch in Zukunft fortgesetzt.   Schulen Und auch, wenn schon in einer Woche die Osterferien anfangen, ob die Schulen weiter aufbleiben, oder der Präsenzunterricht wieder untersagt wird, hängt nicht am Bürgermeister. "Auch da laufen viele Gespräche, und wir müssen sehen, was die kommende Woche bringt", so Katzer.   Bürgermeister Thomas Katzer wird auch am morgigen Tag nach eigenen Angaben die meiste Zeit in Krisensitzungen sein, ebenfalls ist ein Gespräch mit Landrat Dr. Axel Lehmann geplant. Über die aktuelle Entwicklung halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden.       Schulsschließungen

Leserbriefe zu “Inzidenzwert explodiert — Verleihung abgesagt — wie geht es weiter in Augustdorf?

Leserbriefe geben die Ansicht der Einsender wieder, die mit der Meinung der Redaktion nicht übereinstimmen muss.


  1. Irgend­wann wür­de ich dem Joa­chim Barz ger­ne mal wider­spre­chen, aber der lässt mich nicht. Er hat wie­der mal so recht !!! Die quer­den­ken­den Ver­ur­sa­cher , die in die­sen Tagen es wie­der mal ver­hin­dern, dass die für uns ALLE lebens­ge­fähr­li­che Pan­de­mie ein­ge­dämmt wird und hof­fent­lich irgend­wann bald endet, müs­sen mal genannt wer­den dür­fen (Der muti­ge Mann , der das Ver­hal­ten der Haus­ten­be­cker Stra­ße Bap­tis­ten damals ‚einen schwe­ren Feh­ler genannt hat, blieb aus Angst vor Ver­fol­gung anonym !!!). Der ein­sa­me trau­ri­ge Rekord des Inzi­denz­wer­tes, den August­dorf seit Wochen und Mona­ten hält , ist doch kein Zufall, oder ?? Über­all gibt es nach­läs­si­ge unbe­lehr­ba­re Täter, die sich nicht an die Vor­schrif­ten hal­ten. Aber war­um gera­de ist die Nach­läs­sig­keit und Gedan­ken­lo­sig­keit in August­dorf der­ar­tig hoch und häu­fig ?? Tat­sa­che ist, dass wohl in kei­nem ande­ren Ort so mas­siert Groß­fa­mi­li­en auf engem Raum zusam­men­le­ben- Gemein­schaft ist eine tol­le Sache und in nor­ma­len Zei­ten das Schöns­te, was es gibt. Aber eben nicht zu Zei­ten sol­cher Bedro­hung. Es muss daher gefor­dert wer­den, dass dort wo Vie­le zusam­men sind unbe­ding­te erhöh­te Vor­sicht und Schutz­maß­nah­men ein­ge­hal­ten wer­den müs­sen !!!
    Ich bin ein zutiefst gläu­bi­ger Christ, und des­we­gen ist für mich die NÄCHSTENLIEBE das höchs­te Gut. Wenn man jedoch die Glau­bens­sät­ze /-bekennt­nis­se einer August­dor­fer Bap­tis­ten­ge­mein­de liest, sucht man das Wort Nächs­ten­lie­be ver­geb­lich.
    Inte­gra­ti­on mit akti­ver Mit­ver­ant­wor­tung sind in die­ser Zeit Garant für unser Über­le­ben !!
    Ich for­de­re zu Nächs­ten­lie­be und Mit­ver­ant­wor­tung auf !!!! Alle für ALLE !!!

  2. 632 Inzi­denz Wert!!! Wir schie­ßen jeden Vogel ab in August­dorf!
    Was nützt es wenn man Got­tes­diens­te über­wacht, ansons­ten von bestimm­ten Bevöl­ke­rungs­grup­pen jedoch weit­ge­hend auf sozia­les Mit­ein­an­der gepfif­fen wird? Wie­so wird das Kind nicht end­lich beim Namen genannt?! Ich habe genü­gend Men­schen in August­dorf gehört, die die­se Seu­che ent­we­der als Gott Gege­ben anse­hen oder ” Quer­den­ken”! Es ster­ben jeden Tag Men­schen an der Seu­che und anstatt mit­zu­hel­fen die Seu­che ein­zu­däm­men, wird sie auch noch erfolg­reich wei­ter­ge­ge­ben! Mit Nächs­ten­lie­be hat das gar nichts mehr zu tun! Das ist ein­fach nur aso­zia­len Ver­hal­ten!! Mei­ne Kin­der berich­ten, dass es nicht weni­ge Schü­ler gibt, die den Schnell­test in der Schu­le ver­wei­gern! Dann bleibt doch zu Hau­se! Das wäre wenigs­tens kon­se­quent!
    Das wird noch noch eine sehr span­nen­de Woche, ver­spro­chen! So lang­sam reicht es mit dem Nicht Aus­spre­chen lan­ge über­fäl­li­ger Ent­geg­nun­gen!

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X