Zuweg zum Schlingsbruch wird Kurt-Wistinghausen-Weg

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te Kurt Wis­ting­hau­sen war von 1975 bis 1994 Bür­ger­meis­ter der Gemein­de August­dorf sowie Grün­dungs­mit­glied, lang­jäh­ri­ger Vor­sit­zen­der und Ehren­vor­sit­zen­der des Hei­mat­ver­ein

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   

Kurt Wistinghausen war von 1975 bis 1994 Bürgermeister der Gemeinde Augustdorf sowie Gründungsmitglied, langjähriger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender des Heimatverein Augustdorf. Vor einem Jahr verstarb er im Alter von 83 Jahren. Ihm zu Ehren soll jetzt die Zuwegung zum Schlingsbruch in Kurt-Wistinghausen-Weg benannt werden. Darüber waren sich alle Ratsmitglieder der Gemeinde Augustdorf einig. Einen entsprechenden Antrag stellte die SPD. Außerdem wird die Zuwegung zu einer Gemeindestraße.

Kaum ein anderer Bürgermeister hat während seiner Amtszeit so viele Spuren hinterlassen wie der in diesem Jahr verstorbene Kurt Wistinghausen“, schreibt die SPD-Fraktion im Oktober 2020 an die Gemeindeverwaltung. Kurt Wistinghausen ist zum Beispiel der Rückbau der Pivitsheider Straße und der Anbau des Rathauses zu verdanken. Er hat auch nach seiner langjährigen Amtszeit als Bürgermeister die Sennerandgemeinde im Heimatverein Augustdorf repräsentiert. Viele Jahre als Vorsitzender, zuletzt sogar als Ehrenvorsitzender. Auch an der Augustdorfer Chronik war er beteiligt.

Um das Engagement von Kurt Wistinghausen zu würdigen, beantragen wir, die Zuwegung zum Schlingsbruch nach ihm zu benennen“, schreibt Daniel Klöpper im Namen der SPD-Fraktion an die Gemeindeverwaltung. Die Witwe von Kurt Wistinghausen, Dorothea Wistinghausen, wurde über den Vorschlag informiert und ist damit einverstanden.

Das Sport-und Freizeitgelände Schlingsbruch wird momentan durch einen namenlosen Privatweg der Gemeinde Augustdorf erschlossen. Bis zur Asphaltierung der Zuwegung am Ende August 2009 gestaltete sich der Privatweg als Schotterweg. Das Sporthaus trägt die Anschrift Haustenbecker Straße 32a. Das könnte sich durch die Umbenennung ändern. Vermutlich lautet die Adresse des Sportlerheims dann Kurt-Wistinghausen-Weg 1. Allerdings entscheidet das die Verwaltung noch.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X