Bürgermeister Thomas Katzer ruft Augustdorfer zum Spenden auf

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

Seit Tagen gibt es Initia­ti­ven in August­dorf, die den Opfern in den Flut­ka­ta­stro­phen­ge­bie­ten Unter­stüt­zung zukom­men las­sen.
Und auch die Gemein­de August­dorf war nicht untä­tig. „Ich habe in den ver­gan­ge­nen Tagen alle Rats­mit­glie­der ange­schrie­ben, mit dem Wunsch, dass jedes Mit­glied sei­ne Auf­wands­ent­schä­di­gung für den Juli als pri­va­te Spen­de den Flut­op­fern zukom­men lässt“, erläu­tert Tho­mas Kat­zer die Akti­on gegen­über den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN.

Die Reak­ti­on auf das Schrei­ben? „Ganz spon­tan haben schon zahl­rei­che Rats­mit­glie­der zuge­sagt, die Ent­schä­di­gung zu spen­den“, so Kat­zer. Und nicht nur das. Auch der Käm­me­rer Patrick Herr­mann erklär­te sich gleich bereit, 150 Euro zu spen­den. „Auch wei­te­re Mit­ar­bei­ter der Ver­wal­tung  haben sich bereit erklärt, die Akti­on finan­zi­ell zu unter­stüt­zen”, so Bür­ger­meis­ter Kat­zer.

Mit der Spen­den­ak­ti­on der Rats­mit­glie­der möch­te es Bür­ger­meis­ter Tho­mas Kat­zer aber nicht bewen­den las­sen. „Ich möch­te alle August­dor­fer dazu auf­ru­fen, eben­falls zu spen­den, damit wir den Flut­op­fern gemein­sam hel­fen“, so Bür­ger­meis­ter Kat­zer und fügt hin­zu: „Jeder Euro zählt.“

Für alle, die etwas spen­den wol­len, hat Bür­ger­meis­ter Tho­mas Kat­zer ein eige­nes Kon­to ein­ge­rich­tet.

Spen­den kön­nen über­wie­sen wer­den an:
DE06 4765 0130 1010 1714 19
Kon­to­in­ha­ber Gemein­de August­dorf, Stich­wort „August­dorf hilft“.

© 2021, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Seit Tagen gibt es Initiativen in Augustdorf, die den Opfern in den Flutkatastrophengebieten Unterstützung zukommen lassen. Und auch die Gemeinde Augustdorf war nicht untätig. „Ich habe in den vergangenen Tagen alle Ratsmitglieder angeschrieben, mit dem Wunsch, dass jedes Mitglied seine Aufwandsentschädigung für den Juli als private Spende den Flutopfern zukommen lässt“, erläutert Thomas Katzer die Aktion gegenüber den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Die Reaktion auf das Schreiben? „Ganz spontan haben schon zahlreiche Ratsmitglieder zugesagt, die Entschädigung zu spenden“, so Katzer. Und nicht nur das. Auch der Kämmerer Patrick Herrmann erklärte sich gleich bereit, 150 Euro zu spenden. "Auch weitere Mitarbeiter der Verwaltung  haben sich bereit erklärt, die Aktion finanziell zu unterstützen", so Bürgermeister Katzer. Mit der Spendenaktion der Ratsmitglieder möchte es Bürgermeister Thomas Katzer aber nicht bewenden lassen. „Ich möchte alle Augustdorfer dazu aufrufen, ebenfalls zu spenden, damit wir den Flutopfern gemeinsam helfen“, so Bürgermeister Katzer und fügt hinzu: „Jeder Euro zählt.“ Für alle, die etwas spenden wollen, hat Bürgermeister Thomas Katzer ein eigenes Konto eingerichtet. Spenden können überwiesen werden an: DE06 4765 0130 1010 1714 19 Kontoinhaber Gemeinde Augustdorf, Stichwort „Augustdorf hilft“.

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X