„Freuen uns auf Fans und Stimmung“ – Trainingsauftakt beim Team HandbALL

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

Am Mon­tag star­te­ten die Lip­per in die neue Sai­son. „Wir wer­den ver­su­chen, mög­lichst vie­le Spie­le zu machen, um schnell in den Spiel­rhyth­mus zu kom­men, damit wir direkt mit Beginn der Sai­son in den Abläu­fen drin sind“, steht den Jungs um Trai­ner Mat­thi­as Struck eine kna­cki­ge Vor­be­rei­tung auf die neue Sai­son in der 3. Liga bevor.

„Unser Haupt­au­gen­merk wird dar­auf lie­gen, dass wir auch im Trai­ning viel Sechs-gegen-Sechs spie­len kön­nen“, so der THL-Trai­ner wei­ter. „So wol­len wir uns schnell gewis­se Abläu­fe erar­bei­ten und unse­re Neu­zu­gän­ge schnell inte­grie­ren.“ Mit Leve Cars­ten­sen (aus Flens­burg) und Mal­te Run­ge (aus Schwe­rin) stie­ßen zwei exter­ne Neu­zu­gän­ge zum Team Hand­bALL, Leon Gold­be­cker und Rou­ven Hüb­ner rück­ten aus der A‑Jugend in den Kader des Dritt­li­gis­ten auf.

Nach dem obli­ga­to­ri­schen Foto­shoo­ting wur­de die Sai­son nach dem Auf­wär­men mit dem schon fast tra­di­tio­nel­len Fuß­ball eröff­net. Aller­dings nicht wie üblich Alt gegen Jung, die bei­den Neu­zu­gän­ge durf­ten wäh­len und sich ihre Teams zusam­men­stel­len. Ein locke­rer, aber bei bei­den Teams ein ehr­gei­zi­ger Auf­ga­lopp für die kom­men­den sechs Wochen bis zum ers­ten Meis­ter­schafts­spiel. In denen will sich das Team Hand­bALL opti­mal auf die Sai­son 2021/2022 vor­be­rei­ten.

„Es wäre schön ‚wenn wir die Sai­son von Anfang bis Ende spie­len kön­nen ohne dass wir einen Abbruch erle­ben“, blickt THL-Coach Struck auf die 3. Liga vor­aus. „Wir freu­en uns sehr, dass end­lich, wenn auch sicher­lich in redu­zier­ter Anzahl, wie­der Zuschau­er bei den Spie­len dabei sein kön­nen und dass wir Stim­mung in die Hal­le bekom­men. Wir wol­len den Fans und Spon­so­ren, die die kom­plet­te Zeit hin­ter uns gestan­den haben, nun etwas zurück­ge­ben. Wir freu­en uns, wenn wir die Sai­son nor­mal spie­len kön­nen, ohne Spiel­ver­le­gung, ohne Zwi­schen­fäl­le, das wäre top.“

Auf­takt ist am 5. Sep­tem­ber um 17 Uhr in der wineo-ARE­NA in August­dorf. Ers­ter Geg­ner der Sai­son 2021/2022 wird der ATSV Haben­hau­sen sein.

© 2021, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Am Montag starteten die Lipper in die neue Saison. „Wir werden versuchen, möglichst viele Spiele zu machen, um schnell in den Spielrhythmus zu kommen, damit wir direkt mit Beginn der Saison in den Abläufen drin sind“, steht den Jungs um Trainer Matthias Struck eine knackige Vorbereitung auf die neue Saison in der 3. Liga bevor. „Unser Hauptaugenmerk wird darauf liegen, dass wir auch im Training viel Sechs-gegen-Sechs spielen können“, so der THL-Trainer weiter. „So wollen wir uns schnell gewisse Abläufe erarbeiten und unsere Neuzugänge schnell integrieren.“ Mit Leve Carstensen (aus Flensburg) und Malte Runge (aus Schwerin) stießen zwei externe Neuzugänge zum Team HandbALL, Leon Goldbecker und Rouven Hübner rückten aus der A-Jugend in den Kader des Drittligisten auf. Nach dem obligatorischen Fotoshooting wurde die Saison nach dem Aufwärmen mit dem schon fast traditionellen Fußball eröffnet. Allerdings nicht wie üblich Alt gegen Jung, die beiden Neuzugänge durften wählen und sich ihre Teams zusammenstellen. Ein lockerer, aber bei beiden Teams ein ehrgeiziger Aufgalopp für die kommenden sechs Wochen bis zum ersten Meisterschaftsspiel. In denen will sich das Team HandbALL optimal auf die Saison 2021/2022 vorbereiten. „Es wäre schön ,wenn wir die Saison von Anfang bis Ende spielen können ohne dass wir einen Abbruch erleben“, blickt THL-Coach Struck auf die 3. Liga voraus. „Wir freuen uns sehr, dass endlich, wenn auch sicherlich in reduzierter Anzahl, wieder Zuschauer bei den Spielen dabei sein können und dass wir Stimmung in die Halle bekommen. Wir wollen den Fans und Sponsoren, die die komplette Zeit hinter uns gestanden haben, nun etwas zurückgeben. Wir freuen uns, wenn wir die Saison normal spielen können, ohne Spielverlegung, ohne Zwischenfälle, das wäre top.“ Auftakt ist am 5. September um 17 Uhr in der wineo-ARENA in Augustdorf. Erster Gegner der Saison 2021/2022 wird der ATSV Habenhausen sein.

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X