Ein Hauch von Roland Garros auf der Asche von Augustdorf

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te Das ers­te Leis­tungs­klas­sen­tur­nier der Ten­nis­ab­tei­lung für Her­ren, Mit­te Juli die­ses Jah­res, war schon ein vol­ler Erfolg, jetzt weh­te mit

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Das erste Leistungsklassenturnier der Tennisabteilung für Herren, Mitte Juli dieses Jahres, war schon ein voller Erfolg, jetzt wehte mit dem Tagesturnier für Damen, dem "2. Women-Cup Augustdorf" ein Hauch des Traditionsturniers "Roland Garros" in der französischen Hauptstadt über die Asche der Tennisplätze von Augustdorf. Mit 19 Damen (in den Konkurrenzen 30+ und 50+) waren die Teilnehmerfelder gut gefüllt. Es wurde im Spiralsystem gespielt, so hatte jeder Teilnehmer genau zwei LK relevante Matches. Spannende Spiele, einige sogar über den Match-Tiebreak entschieden, zogen sich über den ganzen sonnigen Tag hinweg. Am Ende wurden die Siegerinnen des Women-Cup ermittelt und vom Sponsor "Fischhandel Usbeck" aus Schloss Holte-Stukenbrock mit einem üppigen Geschenkkorb mit vielen leckeren Fischspezialitäten beschenkt. Bei den Damen 30+ gewann Nathalie Jacobi vom TC Leopoldshöhe.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X