Team HandbALL begeistert bei Heimsieg – „Wir haben viel Spaß gehabt“

Lese­zeit: unge­fähr 2 Minu­ten

Zwei­tes Heim­spiel, ers­ter Sieg. Das Team Hand­bALL Lip­pe besieg­te den TV Clop­pen­burg mit 31:29 und fei­er­te damit die Punk­te drei und vier in der noch jun­gen Sai­son. „Vie­len Dank für die star­ke Unter­stüt­zung heu­te, das war super. Wir haben viel Spaß gehabt“, freu­te sich THL-Trai­ner Mat­thi­as Struck nicht nur über den star­ken Auf­tritt sei­ner Jungs, son­dern auch über die Begeis­te­rung der Fans.

Auch wenn sicher­lich nicht alles gelang, so spiel­ten sich die Jungs um Trai­ner Mat­thi­as Struck in die Her­zen der Fans. Mit viel Enga­ge­ment. Lei­den­schaft und spie­le­ri­scher Klas­se über­zeug­ten die Lip­per über wei­te Stre­cken der Par­tie. „Und auch wenn es zwi­schen­durch wie­der etwas krib­be­lig wur­de, den­ke ich, dass wir auf­grund unse­rer Deckungs­leis­tung in Ver­bin­dung mit dem Tor­hü­ter den Sieg ver­dient haben“, so Struck wei­ter.

„Wir hat­ten einen guten Timon im Tor, der in der ers­ten Halb­zeit eine Tor­hü­ter­leis­tung auf den Punkt abge­lie­fert hat und uns natür­lich auch damit gehol­fen hat, in so eine Aus­gangs­po­si­ti­on zur Halb­zeit zu kom­men“, lob­te Struck sei­nen Schluss­mann Müh­len­städt. „Sicher­lich hät­ten wir zu Halb­zeit auch noch höher füh­ren kön­nen, die Jungs möch­ten natür­lich jeden Wurf im Tor unter­brin­gen, jeden Pass an den Kreis brin­gen.“

„Das war gei­les Hand­ball­spiel. Schön anzu­se­hen und doch noch span­nend zum Schluss“, lob­te ein THL-Fan am Sams­tag­abend die Leis­tung der Spie­ler und mein­te damit sicher­lich auch die Auf­hol­jagd der Gäs­te vom TV Clop­pen­burg. Denn sie lie­ßen sich auch nach einem Rück­stand von bis zu sie­ben Toren nicht davon abbrin­gen, kurz vor Schluss noch ein­mal auf zwei Tore an das Team Hand­bALL her­an­zu­rü­cken.

„Man hat es im Spiel­ver­lauf der ers­ten und zwei­ten Halb­zeit gese­hen: Jedes Mal, wenn wir uns ein gewis­ses Pols­ter erar­bei­tet hat­ten, kamen dann zwei, drei Aktio­nen von unse­rer Sei­te, die etwas unnö­tig waren. Wir hat­ten unnö­ti­ge Ball­ver­lus­te und haben uns Abschlüs­se genom­men, die viel­leicht noch nicht so gut raus­ge­spielt waren“, so der Trai­ner des Team Hand­bALL.

„Aber das ist eine jun­ge Trup­pe und sie wol­len alle Tore machen. Wenn sie das näm­lich nicht wol­len wür­den, dann hät­ten wir nicht genug Druck im Angriff; es war alles voll­kom­men in Ord­nung, das pass­te heu­te“, freu­te sich Struck. „Wir sind alle sehr, sehr froh, dass wir unse­ren ers­ten Heim­sieg haben und neh­men das gute Gefühl dann nächs­te Woche mit zum Der­by nach Spen­ge und da wol­len wir ger­ne auch mit Punk­ten nach Hau­se kom­men.“

Team Hand­bALL: Müh­len­städt, Gold­be­cker; Run­de, Hüb­ner 4, Oetjen 2, Hol­lstein, Gei­lers, Hinsch 2, Han­sen 7, Cars­ten­sen 2, Rei­te­mann 3, Bla­auw 10/4, Herz 1.

© 2021, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Zweites Heimspiel, erster Sieg. Das Team HandbALL Lippe besiegte den TV Cloppenburg mit 31:29 und feierte damit die Punkte drei und vier in der noch jungen Saison. „Vielen Dank für die starke Unterstützung heute, das war super. Wir haben viel Spaß gehabt“, freute sich THL-Trainer Matthias Struck nicht nur über den starken Auftritt seiner Jungs, sondern auch über die Begeisterung der Fans. Auch wenn sicherlich nicht alles gelang, so spielten sich die Jungs um Trainer Matthias Struck in die Herzen der Fans. Mit viel Engagement. Leidenschaft und spielerischer Klasse überzeugten die Lipper über weite Strecken der Partie. „Und auch wenn es zwischendurch wieder etwas kribbelig wurde, denke ich, dass wir aufgrund unserer Deckungsleistung in Verbindung mit dem Torhüter den Sieg verdient haben“, so Struck weiter. „Wir hatten einen guten Timon im Tor, der in der ersten Halbzeit eine Torhüterleistung auf den Punkt abgeliefert hat und uns natürlich auch damit geholfen hat, in so eine Ausgangsposition zur Halbzeit zu kommen“, lobte Struck seinen Schlussmann Mühlenstädt. „Sicherlich hätten wir zu Halbzeit auch noch höher führen können, die Jungs möchten natürlich jeden Wurf im Tor unterbringen, jeden Pass an den Kreis bringen.“ „Das war geiles Handballspiel. Schön anzusehen und doch noch spannend zum Schluss“, lobte ein THL-Fan am Samstagabend die Leistung der Spieler und meinte damit sicherlich auch die Aufholjagd der Gäste vom TV Cloppenburg. Denn sie ließen sich auch nach einem Rückstand von bis zu sieben Toren nicht davon abbringen, kurz vor Schluss noch einmal auf zwei Tore an das Team HandbALL heranzurücken. „Man hat es im Spielverlauf der ersten und zweiten Halbzeit gesehen: Jedes Mal, wenn wir uns ein gewisses Polster erarbeitet hatten, kamen dann zwei, drei Aktionen von unserer Seite, die etwas unnötig waren. Wir hatten unnötige Ballverluste und haben uns Abschlüsse genommen, die vielleicht noch nicht so gut rausgespielt waren“, so der Trainer des Team HandbALL. „Aber das ist eine junge Truppe und sie wollen alle Tore machen. Wenn sie das nämlich nicht wollen würden, dann hätten wir nicht genug Druck im Angriff; es war alles vollkommen in Ordnung, das passte heute“, freute sich Struck. „Wir sind alle sehr, sehr froh, dass wir unseren ersten Heimsieg haben und nehmen das gute Gefühl dann nächste Woche mit zum Derby nach Spenge und da wollen wir gerne auch mit Punkten nach Hause kommen.“ Team HandbALL: Mühlenstädt, Goldbecker; Runde, Hübner 4, Oetjen 2, Hollstein, Geilers, Hinsch 2, Hansen 7, Carstensen 2, Reitemann 3, Blaauw 10/4, Herz 1.

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X