Bürgermeister Katzer bedankt sich für Engagement

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­t­eDie Akti­on ‚Sau­be­res August­dorf‘ brach­te neun Kubik­me­ter Land­schafts­müll Umwelt­be­wuss­te Schü­le­rin­nen, Schü­ler und Erwach­se­ne haben dabei gehol­fen, das Dorf von Unrat

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Umweltbewusste Schülerinnen, Schüler und Erwachsene haben dabei geholfen, das
Dorf von Unrat zu befreien, (die AUGUSTDORFER NACHRICHTEN berichteten)


Mit dabei waren die Realschule, die Grundschule Auf der Insel, die Grundschule In der
Senne, der Heimatverein, der Jugendtreff Haus Funkenflug, die Jugendsiedlung
Heidehaus, der Verein zur Förderung der Baptisten Brüdergemeinde, die Evangeliums-
Christen Baptistengemeinde, die Evangelische Freikirche, die Christliche Gemeinde am
Inselweg, der Ortsverein der FWG, der Gemeindeverband der DBA, der Ortsverein der
SPD, der Gemeindeverband der CDU und die 1./212 der Bundeswehr.


Diese fleißigen Sammler lieferten bis Samstagmittag neun Kubikmeter "Wohlstands-Müll auf dem
Bauhof der Gemeinde an", so die Gemeinde.


"Allen, die sich an dem Dorfputz beteiligt und so zur Dorfverschönerung beigetragen
haben, möchte ich auf diesem Weg ganz herzlich danken", erklärte Bürgermeister Thomas
Katzer.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X