Derby: Team HandbALL gegen TSG A‑H Bielefeld

Lese­zeit: unge­fähr 2 Minu­ten

Bie­le­feld gegen Lip­pe – Das Der­by, auf das alle gewar­tet haben: Das Team Hand­bALL emp­fängt am Sams­tag um 18 Uhr in der wineo-ARE­NA die TSG A‑H Bie­le­feld. „Eine Par­tie, die zu den High­lights des Jah­res gehört, da freu­en wir uns wirk­lich drauf. Es wird sicher­lich ein span­nen­des Spiel, indem man Ner­ven­stär­ke zei­gen muss. Wir wer­den alles dafür tun, dass wir die zwei Punk­te für uns behal­ten und wei­ter­hin auf Kurs blei­ben“, freut sich Mat­thi­as Struck auf das Spiel.

Die TSG ist nach der abge­bro­che­nen Sai­son in die 3. Liga auf­ge­stie­gen. Damit ver­wirk­lich­ten die Jungs einen lang­ersehn­ten Traum. Meh­re­re Jah­re hat man ver­sucht, den Meis­ter­ti­tel in der Ober­li­ga West­fa­len zu errin­gen und nach dem Coro­na-beding­ten Abbruch im letz­ten Herbst stie­gen die Bie­le­fel­der dann eine Liga höher.

„Es erwar­tet uns eine Mann­schaft, die schon einen sehr star­ken Kader hat, mit viel Qua­li­tät, ehe­ma­li­gen Bun­des­li­ga­spie­lern und auch mit jun­gen Spie­lern wie Mick Gal­ling auf Links­au­ßen und erfah­re­nen, wie Dusan Maric auf Rechts­au­ßen. Da kommt sicher­lich eine gute Dritt­li­ga­trup­pe auf uns zu und ich glau­be, dass von die­ser Mann­schaft im Lau­fe der Sai­son sicher­lich noch mehr zu erwar­ten ist, als das, was sie bis­lang zei­gen konn­ten“, so THL-Trai­ner Mat­thi­as Struck über den Geg­ner.

Inter­es­sant ist das Duell zwi­schen dem Team Hand­bALL und den Bie­le­fel­dern nicht nur auf­grund des Der­by-Cha­rak­ters, son­dern sicher­lich auch, weil bei der TSG vie­le ehe­ma­li­ger Spie­ler spie­len, die mal für den TBV Lem­go Lip­pe, die Lem­go Youngs­ters bzw. der Jugend von Hand­ball Lem­go und die HSG Augustdorf/Hövelhof gespielt haben. Der Tor­hü­ter Nils Dres­rüs­se und Feld­spie­ler Jens Becht­loff waren vie­le Jah­re fes­te Grö­ßen in der Bun­des­li­ga. Auch Den­nis Doden fuhr in sei­ner Zeit in Lem­go eini­ge Bun­des­li­ga-Ein­sät­ze, spiel­te ansons­ten bei den Lem­go Youngs­ters.

Mick Fre­de­rik Gal­ling, Jan­nis Lou­is, Domi­nik Wald­hof, der auch, wie Dusan Maric, schon für August­dorf auf Tore­jagd ging, waren bei Hand­ball Lem­go bzw. den Lem­go Youngs­ters aktiv. Mit Shawn Pau­ly steht auch ein ehe­ma­li­ger Spie­ler des Team Hand­bALL im Kader von Alten­ha­gen-Hee­pen. Er wech­sel­te im Früh­jahr von Lip­pe nach Bie­le­feld. Auch auf der Bank sitzt ein alter Bekann­ter: Leif Anton ist der Chef­trai­ner, er spiel­te für die Lem­go Youngs­ters und fun­gier­te als Trai­ner im Nach­wuchs­be­reich in Lem­go. In der Geschäfts­stel­le lei­tet Chris­ti­an Sprd­lik, ehe­ma­li­ger Geschäfts­füh­rer des TBV Lem­go, die Geschi­cke des ambi­tio­nier­ten Auf­stei­gers.

„Mit Bie­le­feld erwar­tet uns das nächs­te Der­by in eige­ner Hal­le und da freu­en wir uns rie­sig drauf, weil wir hof­fent­lich am Sams­tag mit einer rich­tig tol­len Kulis­se und tol­len Atmo­sphä­re die­ses Spiel bestrei­ten kön­nen“, blickt der Trai­ner der Lip­per vor­aus. „Das Spiel gegen Bie­le­feld ist glau­be ich die Par­tie, auf die sich die Jungs am meis­ten freu­en. Wir gehen mit sehr viel Vor­freu­de an die­ser Auf­ga­be her­an.“

Das Team Hand­bALL will vor star­ker Kulis­se natür­lich bei­de Punk­te behal­ten. Dafür wer­den die Jungs von Mat­thi­as Struck alles inves­tie­ren und natür­lich auch auf die gewohnt laut­star­ke Unter­stüt­zung von den Rän­gen bau­en. „Wer dann den län­ge­ren Atem hat, das kann man jetzt noch nicht sagen, son­dern das wird wirk­lich erst nach 60 gespiel­ten Minu­ten auf der Anzei­ge­ta­fel ste­hen. Wir wer­den alles dafür tun, dass wir die zwei Punk­te für uns behal­ten und wei­ter­hin auf Kurs blei­ben, was unser Sai­son­ziel angeht.“

© 2021, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Bielefeld gegen Lippe – Das Derby, auf das alle gewartet haben: Das Team HandbALL empfängt am Samstag um 18 Uhr in der wineo-ARENA die TSG A-H Bielefeld. „Eine Partie, die zu den Highlights des Jahres gehört, da freuen wir uns wirklich drauf. Es wird sicherlich ein spannendes Spiel, indem man Nervenstärke zeigen muss. Wir werden alles dafür tun, dass wir die zwei Punkte für uns behalten und weiterhin auf Kurs bleiben“, freut sich Matthias Struck auf das Spiel. Die TSG ist nach der abgebrochenen Saison in die 3. Liga aufgestiegen. Damit verwirklichten die Jungs einen langersehnten Traum. Mehrere Jahre hat man versucht, den Meistertitel in der Oberliga Westfalen zu erringen und nach dem Corona-bedingten Abbruch im letzten Herbst stiegen die Bielefelder dann eine Liga höher. „Es erwartet uns eine Mannschaft, die schon einen sehr starken Kader hat, mit viel Qualität, ehemaligen Bundesligaspielern und auch mit jungen Spielern wie Mick Galling auf Linksaußen und erfahrenen, wie Dusan Maric auf Rechtsaußen. Da kommt sicherlich eine gute Drittligatruppe auf uns zu und ich glaube, dass von dieser Mannschaft im Laufe der Saison sicherlich noch mehr zu erwarten ist, als das, was sie bislang zeigen konnten“, so THL-Trainer Matthias Struck über den Gegner. Interessant ist das Duell zwischen dem Team HandbALL und den Bielefeldern nicht nur aufgrund des Derby-Charakters, sondern sicherlich auch, weil bei der TSG viele ehemaliger Spieler spielen, die mal für den TBV Lemgo Lippe, die Lemgo Youngsters bzw. der Jugend von Handball Lemgo und die HSG Augustdorf/Hövelhof gespielt haben. Der Torhüter Nils Dresrüsse und Feldspieler Jens Bechtloff waren viele Jahre feste Größen in der Bundesliga. Auch Dennis Doden fuhr in seiner Zeit in Lemgo einige Bundesliga-Einsätze, spielte ansonsten bei den Lemgo Youngsters. Mick Frederik Galling, Jannis Louis, Dominik Waldhof, der auch, wie Dusan Maric, schon für Augustdorf auf Torejagd ging, waren bei Handball Lemgo bzw. den Lemgo Youngsters aktiv. Mit Shawn Pauly steht auch ein ehemaliger Spieler des Team HandbALL im Kader von Altenhagen-Heepen. Er wechselte im Frühjahr von Lippe nach Bielefeld. Auch auf der Bank sitzt ein alter Bekannter: Leif Anton ist der Cheftrainer, er spielte für die Lemgo Youngsters und fungierte als Trainer im Nachwuchsbereich in Lemgo. In der Geschäftsstelle leitet Christian Sprdlik, ehemaliger Geschäftsführer des TBV Lemgo, die Geschicke des ambitionierten Aufsteigers. „Mit Bielefeld erwartet uns das nächste Derby in eigener Halle und da freuen wir uns riesig drauf, weil wir hoffentlich am Samstag mit einer richtig tollen Kulisse und tollen Atmosphäre dieses Spiel bestreiten können“, blickt der Trainer der Lipper voraus. „Das Spiel gegen Bielefeld ist glaube ich die Partie, auf die sich die Jungs am meisten freuen. Wir gehen mit sehr viel Vorfreude an dieser Aufgabe heran.“ Das Team HandbALL will vor starker Kulisse natürlich beide Punkte behalten. Dafür werden die Jungs von Matthias Struck alles investieren und natürlich auch auf die gewohnt lautstarke Unterstützung von den Rängen bauen. „Wer dann den längeren Atem hat, das kann man jetzt noch nicht sagen, sondern das wird wirklich erst nach 60 gespielten Minuten auf der Anzeigetafel stehen. Wir werden alles dafür tun, dass wir die zwei Punkte für uns behalten und weiterhin auf Kurs bleiben, was unser Saisonziel angeht.“

Schreiben Sie einen Leserbrief.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X