Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te Im Kreis Lip­pe gibt es ins­ge­samt 24.684 bestä­tig­te Coro­na­fäl­le, damit sind seit ges­tern 148 wei­te­re Fäl­le bekannt. 432 Per­so­nen

Um die­sen Arti­kel und alle wei­te­ren lesen zu kön­nen, regis­trie­ren Sie sich bit­te.

Der Vor­gang dau­ert nur zwei Minu­ten. Mit einem Online­abo erhal­ten Sie unbe­grenz­ten Zugriff auf span­nen­de Repor­ta­gen, Berich­te, Por­träts und Vide­os aus August­dorf; immer aktu­ell und unpar­tei­isch.
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie Prei­se erhal­ten Sie, indem Sie unten auf „regis­trie­ren” kli­cken.

Sie haben Ihre Zugangs­da­ten bereits? Dann nut­zen Sie ganz ein­fach das Log­in, um gleich wei­ter­zu­le­sen.

Anmel­den
   
Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 24.684 bestätigte Coronafälle, damit sind seit gestern 148 weitere Fälle bekannt. 432 Personen sind verstorben. Aktuell sind 2.176 aktive Coronafälle in Lippe bekannt, denn 22.076 Personen sind als wieder genesen in der Statistik erfasst. Seit dem 6. März 2020 wurden bisher 89.724 Abstriche von mobilen Teams und im Diagnostikzentrum genommen. Seit dem 9. März 2021 wurden bisher 977.784 Schnelltests von verschiedenen Anbietern genommen, 1.969 davon positiv. Stellen für Corona-Schnelltests, die eine Bürgertestung anbieten, sind veröffentlicht unter www.kreis-lippe.de/corona. Die Inzidenzzahl für den Kreis Lippe beträgt derzeit 260,5 (Stand: 24. November 2021, Quelle: RKI). Am gestrigen Dienstag, 23. November, haben sich 1703 Menschen bei den mobilen und stationären Impfstellen des Kreises Lippe gegen das Coronavirus impfen lassen, darunter 1254 Auffrischungsimpfungen, 393 Erstimpfungen und 56 Zweitimpfungen. Bundeswehrsoldaten unterstützen wieder bei der Kontaktpersonennachverfolgung Seit vorgestern unterstützen 17 Bundeswehrsoldaten der Stabs- und Fernmeldekompanie sowie des Stabszuges der Panzerbrigade 21 Lipperland aus Augustdorf das Gesundheitsamt bei der Kontaktpersonennachverfolgung. Der Kreis hat in den vergangenen Tagen einen entsprechenden Hilfeleistungsantrag über das Kreisverbindungskommando Lippe auf den Weg gebracht. Die Soldaten sind bis zum 15. Dezember im Einsatz.
error: Der Inhalt ist geschützt!
X