Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

„Der ange­bo­te­ne Ersatz­ter­min scheint ent­we­der noch zu früh hin­sicht­lich der Coro­nalage zu sein, oder es ist mit dem Juni­ter­min ein­fach die fal­sche Jah­res­zeit: Urlau­be, Frei­zeit­sport, Gril­len oder ande­res ste­hen viel­leicht eher auf dem Pro­gramm  —  und ent­spre­chend zurück­hal­tend war bis jetzt die Nach­fra­ge”, erklärt Orga­nista­or Valen­tin Kri­ger.

Es sei­en zwar schon eini­ge hun­dert Kar­ten ver­kauft, aber damit wären die fixen Kos­ten die­ser Groß­ver­an­stal­tung bei wei­tem noch nicht abge­si­chert. Schwe­ren Her­zens hat Ver­an­stal­ter Valen­tin Kri­ger des­halb die­ses Varie­té in Juni abge­sagt, ver­bun­den mit der gro­ßen Hoff­nung, dass der regu­lä­re und für das August­dor­fer Varie­té tra­di­tio­nel­le Novem­ber­ter­min dann wie­der ein vol­les Haus beschert.

Die­se Ent­schei­dung muss auch zu die­sem schein­bar noch recht frü­hen Ter­min fal­len, denn Büh­nen- und Tech­nik­auf­bau sind zwin­gend an not­wen­di­ge Pla­nungs- und Vor­lauf­zei­ten gebun­den.

Die jetzt schon gekauf­ten Platz­kar­ten behal­ten ihre Gül­tig­keit. Soll­te jemand den Novem­ber­ter­min nicht wahr­neh­men kön­nen, wird gebe­ten, sich wegen der Rück­erstat­tung über das Kon­takt­for­mu­lar auf der Home­page (www.augustdorfer-variete.de) an den Ver­an­stal­ter zu wen­den. Und ab sofort läuft damit auch der Vor­ver­kauf für das August­dor­fer Varie­té am 5. Novem­ber.

© 2022, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Schreibe einen Kommentar

error: Der Inhalt ist geschützt!
X