Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

Als Erleich­te­rung für die seit Ende Juni kos­ten­pflich­ti­gen Bür­ger­tests bie­tet das nord­rhein-west­fä­li­sche Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um nun ein Mus­ter­for­mu­lar zum Her­un­ter­la­den an. Das teil­te die Lan­des­re­gie­rung am Sams­tag in Düs­sel­dorf mit.

Unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen bleibt der Test für die Bür­ger kos­ten­los. So haben Frau­en im ers­ten Schwan­ger­schafts­drit­tel Anspruch auf einen Gra­tis­test, Kin­der bis fünf Jah­re, Haus­halts­an­ge­hö­ri­ge von nach­weis­lich Infi­zier­ten, pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, Men­schen mit Behin­de­rung und deren Betreu­er oder Bewoh­ner und Besu­cher von Pfle­ge­hei­men, Kli­ni­ken oder Ein­rich­tun­gen für Men­schen mit Behin­de­rung. Kos­ten­los ist der Test auch für Per­so­nen, bei denen ein Test zur Been­di­gung der Qua­ran­tä­ne erfor­der­lich ist („Frei­tes­ten”). Alle ande­ren müs­sen in der Regel drei Euro zuzah­len.

Kri­tik gab es am büro­kra­ti­schen Auf­wand für den not­wen­di­gen Nach­weis. Das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um habe dem NRW-Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um ver­si­chert, dass eine Eigen­er­klä­rung aus­rei­che, teil­te das Land mit. Die Bür­ger kön­nen das For­mu­lar  her­un­ter­la­den und aus­fül­len. Das Minis­te­ri­um will so dabei hel­fen, dass Coro­na-Tests unkom­pli­ziert abge­wi­ckelt wer­den kön­nen.

„Es han­delt sich hier­bei aus­drück­lich um eine Hand­lungs­hil­fe und nicht um ein offi­zi­el­les Doku­ment, das Test­stel­len akzep­tie­ren oder ver­wen­den müs­sen”, erklärt das Minis­te­ri­um. „Wich­tig ist, dass Test­per­so­nen beim Aus­fül­len wahr­heits­ge­mä­ße Anga­ben machen und – soweit mög­lich – Unter­la­gen zum Beleg (ins­be­son­de­re posi­ti­ver Schnell­test oder PCR-Test bei der Frei­tes­tung, ärzt­li­ches Zeug­nis bei Impf­hin­der­nis, rote Coro­na-Warn-App) in der Test­stel­le vor­le­gen”, so das Minis­te­ri­um. 

© 2022, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X