Lese­zeit: unge­fähr 2 Minu­ten

Das ehe­ma­li­ge Gebäu­de der der Erich-Käs­t­ner-Schu­le, das mitt­ler­wei­le als Medi­en- und Bil­dungs­zen­trum fun­giert, soll nach dem Wil­len der DBA Frak­ti­on in „August-Simon-Struß-Haus“ Medien- und Bil­dungs­zen­trum August­dorf umbe­nannt wer­den. Das geht aus einem Antrag her­vor, der den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN exklsuiv vor­liegt.

Gleich­zei­tig strebt die DBA an, bei dem Ent­schei­dungspro­zess die August­dor­fer mit ins Boot zu holen. Dazu soll, so der Wunsch, eine Umfra­ge statt­fin­den, die laut Vor­schlag, in den AUGUSTDORFER NACHRICHTEN und im „Der August­dor­fer“ ver­öf­fent­licht wer­den soll.

Zur Begrün­dung für den Antrag führt Lutz Mül­ler, Frak­ti­ons­vo­ris­t­zen­der der DBA an, dass in den Räum­lich­kei­ten der ehe­ma­li­gen Erich-Käs­t­ner-Schu­le „nach lan­ger Umbau­pha­se in der Dorf­mit­te eine attrak­ti­ve Begeg­nungs­stät­te für unse­re August­dor­fer Bür­ger ent­stan­den sei.” Sie beinhal­te unter ande­rem sowohl das neue Medi­en- und Bil­dungs­zen­trum mit Tagungs­räu­men als auch die Gemein­de­bü­che­rei.

In dem Antrag heißt es wei­ter: „In Anleh­nung an die August­dor­fer Geschich­te (… im Jahr 2025 fei­ert August­dorf 250-jäh­ri­ges Jubi­lä­um!) hält es die DBA für ange­zeigt, dass die­se neue Begeg­nungsstät­te auch einen reprä­sen­ta­ti­ven Namen erhält, mit dem sich August­dorf und sei­ne Bür­ger iden­ti­fi­zie­ren kön­nen. Das alte Schul­ge­bäu­de trug, bis zur Auf­lö­sung der Haupt­schu­le im Jah­re 2017, den Namen des Schrift­stellers Erich Käs­t­ner. Die Namens­ge­bung „Erich Käs­t­ner“ für unse­re dama­li­ge Haupt­schu­le wur­de gut ange­nom­men. Aller­dings gibt es in Deutsch­land eine Viel­zahl von Gebäu­den und Schu­len, die den Namen Erich Käs­t­ner tra­gen. Einen wirk­li­chen Bezug zu unse­rer Gemein­de hatte Käs­t­ner den­noch nicht.”

Die DBA sieht nun „die Chan­ce, einen Teil der August­dor­fer Grün­dungs­ge­schich­te sicht­bar nach außen abzu­bil­den, indem wir das MBZ nach dem ers­ten Bür­ger von August­dorf „August-Simon-Struß“ benen­nen.”

Aller­dings gehö­re auch die ehe­ma­li­ge „Erich-Käs­t­ner-Haupt­schu­le“ zur August­dor­fer Geschich­te. Daher sol­len „unse­res Erachtens die Zeich­nung von Erich Käs­t­ner an dem Gebäu­de erhal­ten blei­ben und zusätz­lich eine Gedenk­ta­fel an die Schu­le erin­nern.”

Die Ver­wal­tung soll nun beauf­tragt wer­den, „alle vor­han­de­nen Vor­schlä­ge (mit den Begrün­dun­gen) zur Namens­ge­bung des MBZ in den vor­ge­schla­ge­nen Medi­en zu ver­öf­fent­li­chen. Zudem sol­len die Mit­bür­ger auf­ge­ru­fen wer­den, innerhalb eines ange­mes­se­nen Zeit­rau­mes ihre Mei­nung ( zur Namens­ge­bung des MBZ) an die Ver­wal­tung zu mel­den.”

© 2022, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X