Lese­zeit: unge­fähr < 1 Minu­te

„Die aktu­el­len Aus­bil­dungs­zah­len stim­men uns hoff­nungs­froh und opti­mis­tisch«, freut sich Klaus Bour­dick, Fach­po­li­ti­scher Spre­cher für Bil­dung und Fach­kräf­te von IHK NRW, ange­sichts eines Plus von 5,1 Pro­zent an ein­ge­tra­ge­nen Aus­bil­dungs­ver­trä­gen. Nach den Her­aus­for­de­run­gen in den letz­ten zwei Coro­na­jah­ren mel­den die Indus­trie- und Han­dels­kam­mern 48.191 Aus­bil­dungs­ver­trä­ge zum Start des neu­en Aus­bil­dungs­jahrs. Den­noch steigt die Fach­kräf­te­lü­cke kon­ti­nu­ier­lich an. Laut der Regio­nal­di­rek­ti­on NRW gibt es hier­zu­lan­de fast 10.000 mehr Aus­bil­dungs­plät­ze als Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber.

Klaus Bour­dick betont in die­ser Situa­ti­on die vie­len Start­chan­cen für jun­ge Men­schen in NRW: „Auch ohne den Blick in die Glas­ku­gel wis­sen wir, beruf­lich aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te wer­den gebraucht und gesucht. Die Genera­ti­on, die der­zeit in den Ruhe­stand ein­steigt, wird eine gro­ße Lücke hin­ter­las­sen. Jun­ge Men­schen, die jetzt in die Aus­bil­dung star­ten, haben nach ihrem Abschluss eine star­ke Ver­hand­lungs­po­si­ti­on zum Start in ihre Berufs­kar­rie­re.“

Die Indus­trie- und Han­dels­kam­mern in NRW rech­nen damit, dass in den kom­men­den Mona­ten noch vie­le wei­te­re Aus­bil­dungs­ver­trä­ge geschlos­sen wer­den. Bour­dick erklärt: „Im Prin­zip ist es nie zu spät für eine Aus­bil­dung“. Er rät jedoch, sich mög­lichst bald zu bewer­ben: „Wer sei­ne Aus­bil­dung bis spä­tes­tens zum 1. Okto­ber beginnt, schafft es in der Regel am Ende der Aus­bil­dung noch mit den August-Star­tern in die Abschluss­prü­fung.“ Für alle, die noch nicht fün­dig gewor­den sind, hat Bour­dick einen wei­te­ren Tipp: „Wer schon weiß, wel­cher Beruf für die eige­ne Aus­bil­dung in Fra­ge kommt, fin­det in der IHK-Lehr­stel­len­bör­se pas­sen­de Stel­len in der Nähe. Allen ande­ren hel­fen die IHKs vor Ort ger­ne mit Ori­en­tie­rung und Bera­tung wei­ter. Wei­te­re Tipps gibt es auch auf www.mach-eine-Ausbildung.de.“

© 2022, AUGUSTDORFER NACHRICHTEN. Inhal­te sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit schrift­li­cher Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Der Inhalt ist geschützt!
X